Videocast: Das Dienstupgrade beim SMB P1 Plan durchführen

Bild-Blog-mitABIn diesem Jahr stehen für die Kunden, die ein Office 365 Abonnement vor dem März 2013 abgeschlossen haben, ein Dienstupgrade auf die neuen Versionen von Office 365 an. Nach drei E-Mails und zwei Anläufen ist mein privater SMB P1 Plan nun umgestellt worden. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie das Upgrade funktioniert. Aus der technischen Sicht ist es eine enorme Leistung die Microsoft im Background vollbringt. Neben den optischen Änderungen, gibt es viele Verbesserungen, die das Administrieren und das Einsetzen von Funktionen vereinfacht. Aber es ist natürlich auch eine Veränderung, an die ich mich und vielleicht auch Sie, sich erst gewöhnen müssen.

Ich konnte das Video nur einmal aufnehmen. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn es ab und an vom Bild her springt. Oft musste ich schauen, weil das Administrationsportal von dem SMB Plan zu den M- und E-Plänen unterschiedlich ist. Sogar gleiche Funktionen haben verschiedene Namen in den Plänen – das wird eine Herausforderung beim Support. Aber keine Sorge, Sie arbeiten ja nur in einem Plan, dann merken Sie das nicht.

Das sehen Sie in diesem Video:

  • Wir starten von der E-Mail und gehen in das Portal – dort erläutere ich ihnen kurz die neue Navigation
  • Bei den Benutzer sehen wir uns den Punkt “freigegebenes Postfach” an – vielleicht auch bekannt als shared Mailbox. Es ist ein Sammelpostfach auf das mehrere Personen zugreifen und arbeiten können für z.B. Einkauf, Support, Kontakt…. davon könnt ihr jede Menge kostenlos in eurem Account anlegen
  • Wir werfen einen Blick auf den OWA und ändern das Design – jeah wieder Farbe statt blau- weiss
  • Puh die öffentliche Webseite können wir scheinbar nicht mit den Inhalten aus dem alten Design übernehmen – beibehalten ja – aber dann ohne die neuen Funktionen von SharePoint 2013 – was für ein schei….. – mhm hat jemand ein Tool dafür? Als Vorlage speichern? Aber wie bekommen wir das dann in das neue SharePoint? –> Wer eine Lösungsbeschreibung hat, bitte mir mailen – DANKE
  • Also machen wir mit der Teamseite weiter – ACHTUNG BITTE: Informationen lesen und Demoupgrade durchführen!!!!
  • Der Skydrive Pro ist eine echte Bereicherung – den binden wir gleich lokal auf den Rechner an und schon können wir Dokumente super easy in die Cloud schieben
  • Ich liebe die Dokumentenvorschau
  • Ach ja und immer wieder die Verwirrung beim Eindeutschen der Menüs und Meldungen – da führe ich Gespräche mit Skydrive Pro. Habe eine Punkt Website, nachdem ich die Teamseite umgestellt habe und wie zum Teufel komme ich auf die Ansicht der Teamseite von da?

Alles in allem hat der Umstellungsprozess bei mir ohne Probleme geklappt. Super schade finde ich, dass ich die ganze reingesteckte Arbeit in meine alte Webseite nicht übernehmen kann. Na ja, bei mir ist es jetzt nicht so kompliziert. Die Texte kann ich mit Past & Copy übernehmen und die Gestaltung wollte ich sowieso anders machen. Videos zu verlinken und die Leseproben hochzuladen ist auch nicht dramatisch. Dennoch dafür gibt es definitive einen Minuspunkt und bei einem neuen Upgrade darf das nicht passieren.

Viel Spaß mit eurem neuen Abonnement.

Teilen:

Kerstin Rachfahl

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

3 Kommentare:

  1. Pingback:Microsoft Most Valuable Professional (MVP) – Best Posts of the Week around Windows Server, Exchange, SystemCenter and more – #34 - Dell TechCenter - TechCenter - Dell Community

  2. Pingback:Microsoft Most Valuable Professional (MVP) – Best Posts of the Week around Windows Server, Exchange, SystemCenter and more – #34 - TechCenter - Blog - TechCenter – Dell Community

  3. Pingback:Microsoft Most Valuable Professional (MVP) – Best Posts of the Week around Windows Server, Exchange, SystemCenter and more – #34 | ServerGround.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.