3

Bereitstellen von Office Professional Plus in Office 365 Beta

bereitstellen_von_office_365_pro_plus_in_office365_betaIn diesem Videocast möchte ich Ihnen demonstrieren, wie unter Office 365 das Office Professional Plus Paket bereitgestellt wird. Die Ressource ist ein wichtiger Bestandteil von Office 365 und bietet Ihnen die neuesten Versionen der Office-Anwendungen von Microsoft.

Ein wichtiger Hinweis für Administratoren: Office Professional Plus lässt sich momentan nicht auf Terminalservern installieren.

admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 3 comments
Dominic Eberhard - 21. Juli 2011

Da man die Office professional plus Lizenzen momentan (was heißt momentan eigentlich – wird es demnächst möglich sein oder auch mittelfristig nicht) nicht auf einem Terminalserver installieren kann, suche ich einen Weg, dies vielleicht doch tun zu können. Wir verfügen über Lizenzen (open NL), die wir auf dem Terminalserver installieren können. Ich möchte aber natürlich für unsere insgesamt 150 User nicht das Office-Paket doppelt lizensieren, einmal über office 365 E3, und einmal als Volumenlizenz zusätzlich, damit ich das offcie auf dem Terminalserver nutzen kann.
Bei office 365 darf man pro User bis zu 5 Lizenzen lokal nutzen. Kann man eine dieser Lizenzen dafür nutzen, auf den Terminalserver zuzugreifen? Oder brauche ich von Microsoft einen Product Key pro User für den Zugriff auf den TS?
Microsoft kann ja eigentlcih nicht daran gelegn sein, potentielle Kunden den Zugang unmöglich zu machen, oder?

Reply
Kerstin Rachfahl - 26. Juli 2011

Hallo Herr Eberhard,
ich hatte “momentan” geschrieben, weil die Microsoft Online Services immer im Fluß sind 🙂 Sie bekommen eine User Licence Subscription für Office Pro Plus mit dem E3 Plan. Der Benutzer darf diese Lizenz maximal auf fünf Geräten einsetzen. Die Technik für die Lizenzierung auf dem Gerät ist beim Server KMS (Key Management Service) und der Schlüssel, den Sie bekommen ist ein MAK ( Multiple Activation Key). Das Verfahren sendet Informationen zu welchem Microsoft Online Benutzer die Lizenz gehört und mit welchem Gerät Sie verbunden ist. Genau Informationen finden Sie in der Microsoft Online Services Use Rights. Mit anderen Worten alle 45 Tage müssen Sie mit ihrem Gerät am Internet angemeldet sein, damit der Lizenzschlüssel aktiv bleibt. Genauso ist feststellbar welche Geräte mit ihrer Lizenz verbunden ist, so schließt Microsoft einen Missbrauch aus. Diese Informationen würden bei den Terminalservices fehlen. Microsoft hätte gar keine Kontrolle mehr, wie oft diese eine Lizenz in Unternehmen eingesetzt wird. Aus diesem Grunde, finde ich die Vorgehensweise und die Einschränkung völlig legitim. Sie müssen sich halt jetzt entscheiden, lizenzieren Sie Office Pro Plus über einen Volumenlizenzschlüssel und verwenden den E1 oder E2 Plan oder gehen Sie auf das Schnäppchen E3, können dann Office Pro Plus aber nicht mehr über Terminalservices anbieten. Auf unserem Blog “Fit in Lizenzen” geben wir in Kürze einen Überblick zum Thema Office 365 Office Pro Plus zur Volumenlizenz, weil wir wissen dass diese Entscheidung fundiert getroffen werden muss.

Reply
Office Live Small Business und Office365 | Himmlische-IT - 6. März 2015

[…] ohne Mehrkosten das Outlook 2010 aus Office 365 nutzen. Für weitere Informationen zur Anbindung HIER […]

Reply

Leave a Reply: