Interview zu den Microsoft Online Services mit Robert Gorbahn

Auf der BPOS Summit in Köln hatten wir die Gelegenheit mit Robert Gorbahn von Microsoft zu sprechen, der im Lösungsvertrieb des Unternehmens seit sechs Jahren tätig ist und sich seit einem Jahr Schwerpunktmäßig mit dem Vertrieb der Cloud Services beschäftig.

Für mich war das eine besondere Freude, wie Sie vielleicht der Geschwindigkeit entnehmen, mit der ich durch die erste Begrüßung gerast bin, um dann prompt den Faden zu verlieren. Ich habe Robert Gorbahn 2009 auf der CeBit kennen gelernt, wo er uns alle Fragen rund um das Thema Microsoft Online Services beantwortet. Seit dem findet er in seinem überfüllten Terminkalender immer wieder Zeit für mich, wenn mir eine neue Frage einfällt. Und glauben Sie mir, ich habe viele Fragen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle mal ganz herzlich bei Robert für diesen Service bedanken.

Weil Robert selbst vor Ort Kunden zum Thema Microsoft Online Services berät, weiß er was für Unternehmen interessante Fragen sind. Die schnelle Verfügbarkeit ist mit der wichtigste Punkt. Mir selbst fällt es gar nicht mehr auf. Wenn ein Kunde startet, braucht er auf keine Hardware zu warten, keine Software zu installieren odFlexibel-mit-MOSer auf eine Dienstleistung zu warten. Er meldet sich mit seiner Windows Live-ID bei dem Testzugang an und los geht es. Ein weiterer Punkt ist die flexible Bereitstellung des Dienstes, den ich z.B. nur dem Vertrieb des Unternehmens zur Verfügung stellen kann. Ich muss als Kunde mich also gar nicht von meiner bestehenden Infrastruktur verabschieden, sondern kann beides Lösungen im Haus betreiben. Ebenfalls ein gutes Argument sind die geringen und kalkulierbaren monatlichen Kosten. Keine Vorfinanzierung von Hard- und Software, die vielleicht in vollem Umfang erst in zwei Jahren benötigt wird.

Als Robert davon sprach das die Anforderung für die Enterprise Kunden (die er betreut Arbeitsplätze > 10.000) und den kleinen Unternehmen ( Arbeitsplätze < 25), da fand ich es sofort einleuchtend. Enterprise Kunden müssen viele Unternehmensrichtlinien beachten, wenn es um die Unternehmensdaten geht. Doch ist das wirklich soviel anders bei kleinen Unternehmen? Nein, aber die Entscheidungswege sind wesentlich kürzer und das vereinfacht die Einführung der Microsoft Online Services, wenn ein Kunde für sich die Vorteile darin sieht. Ein wirklich wichtiger Punkt ist dabei, dass der Kunde verschiedene Szenarien betreiben kann und das mit der völlig gleichen Plattform. Egal ob der Vertrieb nun auf Exchange Online zugreift (ein Produkt der Microsoft Online Services) oder den Exchange Server im Unternehmen nutzt, er bekommt wie gewohnt seine Mail in Outlook, im Outlook Web Access Client oder über die Exchange Schnittstelle ActivSync auf sein Smartphone.

Funktionen-Sharepoint-OnlineNatürlich hat mich auch interessiert ob es Punkte bei den Microsoft Online Services gibt, die Kunden vermissen. Im Moment fehlt uns für Europa noch das CRM (Customer Relation Management) aus der Produktlinie von Microsoft Dynamics, die kaufmännische Anwendungslösung von Microsoft. In der USA bereits verfügbar, wird es vermutlich im Laufe des Jahres auch bei uns erhältlich sein. Damit ist das Thema: “Kommunikation” im Unternehmen durch die Microsoft Online Services abgedeckt. Für Alle die bisher nicht wissen, was Microsoft in diesem Bereich anbietet, kann einfach mal auf unserer Seite: Die Microsoft Cloud Services vorbei schauen oder auf der offiziellen deutschen Microsoft Seite für die Microsoft Online Services.

Ein Produkt finden unsere Kunden im Moment besonders spannend: Sharepoint Online, bietet es doch die Möglichkeit Arbeitsprozesse und Informationen über eine gemeinsam webbasierte Plattform zu organisieren. Hier bieten die Microsoft Online Services eine günstige Möglichkeit einfach mal über ein interessantes Projekt z.B. die Planung eines Events, Sharepoint zu testen. Sie brauchen erste Mal keine Gedanken an Struktur, Aufbau, zu erwartender Platzbedarf oder sonst etwas in dieser Art zu verschwenden, sondern melden sich einfach an. Im Administrationsportal erstellen Sie die erste Seite, laden die Mitarbeiter ein, die daran teilnehmen sollen, laden Dokumente hoch und starten mit einer zentralen Informationsplattform für ihre Projekt und dafür reicht die Internet-Anbindung. Sprechen Sie uns an, gerne helfen wir ihnen bei der Realisierung ihrer Lösung: 02984/9292-61

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: