Tag Archive

Tag Archives for " sway "

Social Media mit Office 365

2015-AusdemSchattenIn meinem Roman: “Aus dem Schatten”, der im Frühjahr 2016 erscheinen wird, führt Stefanie Office 365 im Unternehmen ihres Vaters ein. Während der Fokus bei dem Roman selbstverständlich auf den Konflikten liegt: uneheliche Tochter, Vater, Halbgeschwister und eine Lovestory; erarbeitet Stefanie in der Geschichte aber auch verschiedene Einsatzszenarien mit der Workshopgruppe. In den nächsten Blogposts auf Himmlische-IT möchte ich euch diese Szenarien vorstellen. Übrigens der Arbeitstitel von dem Roman war “Himmlische-IT“, musste aber dann “Aus dem Schatten” weichen, weil er einfach besser zu der Geschichte passt.

Beginnen wir mit dem Unternehmen Aegir (FIKTION).

Es ist ein Textilunternehmen für Outdoorkleidung, die sich durch eine hohe Qualität auszeichnet. Die Kunden schätzen bei ihren Aktivitiäten die Funktionalität und das sie nicht als Werbeträger durch ein sichtbares Markenzeichen an der Kleidung, missbraucht werden. Der Zielkunde ist selbstbewusst und sportlich, wie das Unternehmen und seine Mitarbeiter — egal in welcher Abteilung sie arbeiten. Viele der Angestellten nehmen an sportlichen Wettkämpfen teil. Entweder nur aus reinem Spaß oder sogar mit Ehrgeiz. Sie tragen die Klamotten ihres Unternehmens, weil sie für ihre Aktivitäten optimal sind und sie so auch für die Herstellung Feedback geben können. Dafür sponsort Aegir die Wettkämpfe.

Das Marketing wünscht sich für die Zukunft, dass die Mitarbeiter ganz simple von ihren individuellen Erlebnissen mit ihren Lieblingsstücken berichten können. Ohne dafür Neues lernen zu müssen. Ohne großen Zeitaufwand. Direkt von der Veranstaltung, mit dem Bildern auf dem Handy, soll eine Geschichte entstehen, die auf den sozialen Kanälen geteilt werden kann.

Ausgangssituation:

Fanny (fiktiver Charakter aus dem Buch) geht gerne Mountainbiken und Wandern. Ihr Job im Usersupport von Aegir fordert sie und oft weiß sie selbst nicht, ob sie mit den ständigen Veränderungen klar kommt. Deshalb geht sie in ihrer Freizeit an ihre Grenzen und darüber hinaus. Die Erfolgserlebnisse helfen ihr sich den Herausforderungen bei der Arbeit zu stellen.

Von ihrer 67 Km Wanderung in zehn Stunden, hat sie Fotos gemacht, die sie nun mit ihren Kollegen und auch den Kunden von Aegir teilen möchte. Sie ist stolz auf ihre Leisung und begeistert von den Materialien der Kleidung, die sie bei dem Wettbewerb getragen hat. Die Jacken hielten sie warm und trocken, trotz Dauerregen und schwitzen. Die Schuhe gaben Halt auch bei glitschigem Gerölluntergrund und ihre Füße blieben durch die Socken blasenfrei. Völlig am Ende, im Hochgefühl der Leistung, hält sie alles schnell fest. So kann sie sich ihren eigenen Erfolg vor Augen führen und ihn gleichzeitig mit der Welt teilen.

Wie macht Fanny das?

Auf ihrem iPhone hat sie sich die App Sway heruntergeladen und mit ihrem Office 365 Firmenaccount verknüpft. Die Überschrift ist schnell gefunden, die Bilder mit ein paar Klicks hochgeladen. Der Text, dank smarter Wortvorschläge, schnell geschrieben. Und schon kann sie es nicht nur mit ihren Kollegen teilen, sondern direkt mit der Welt.

Für dich kurz notiert:
  • Damit die App auf die Fotobibliothek des Smartphones zugreifen kann muss du die Erlaubnis dazu erteilen — diese kannst du jederzeit wieder löschen (iPhone)
  • Design-Vorschläge sind in der Smartphone App nur reduziert vorhanden
  • Einstellungsempfehlung zum Upload – BITTE aufpassen – denn ein 20 MB allein an Bildern in meinem kleinen Sway, zieht schon was von eurer Monatsflatrate – WLAN anhaken -> das Sway liegt direkt auf eurem Onedrive nach dem Upload und kann auch da bearbeitet werden.
  • Ob die Einstellungsmöglichkeiten mit dem Teilen später durch den Administrator des Unternehmens kontrolliert wird, kann ich noch nicht sagen -> fände ich persönlich blöd.
  • Andere Sortierung der Bilder. Finger längere Zeit auf dem Bild lassen, bis es blass wird, dann dorthin schieben wo du es haben möchtest.
  • Einzelne Wörter lassen sich ebenfalls hervorheben. Das seht ihr im fertigen Sway

Und hier geht es zum Sway:

Verwendete Technik:

  • Sway App für das iPhone
  • Verfügbar in allen Office 365 Plänen und auch im Windows Live Konto
  • App kann derzeit nur eine Identität verwalten sprich mit einem Konto verbunden werden.
  • Azure Mediadienst sorgt dafür, dass die Inhalte in den optimalen Formaten für die Endgeräte zur Verfügung stehen — je nachdem mit welchem Gerät sich das Sway angeschaut wird.

Du möchtest selbst Sway testen? Dann erstelle dir doch einen Testaccount von deinem optimalen Office 365 Plan und denke daran uns als Partner einzutragen, so erhalten wir eine kleine Provision von Microsoft und können darüber unseren Blog finanzieren.

Wenn du den Blogbeitrag über den Cloud Adventskalender 2016 liest, kannst du durch die Beantwortung der Frage meinen aktuellen Thriller: Im Netz der NSA – gewinnen. Also auf geht´s

Screenshots:

Neue Sway App für Windows 10

Videoabspielen-DavidAm 05. August kam der Blogpost von David über die neue Sway App für Windows 10 raus. Natürlich musste ich mir diese direkt runterladen, nachdem ich mein Surface 3 auf Windows 10 umgestellt hatte. Das Ganze ist ein simpler Prozess:

  1. Im Store nach Sway suchen & herunterladen
  2. Nach dem Starten, hat sich die App direkt mit meinem Konto verbunden, in dem Fall mit meiner Live-ID und schon sah ich alle meine Sways
  3. Hinzufügen meines Office 365 SMB-Kontos
  4. Eintragen der Daten

Ich brauche jetzt also nicht mehr in einen Webbrowser zu gehen, den Privat-Modus einschalten, damit ich zwischen meinen “Sway”- Konten hin- und herwechseln kann. Stattdessen kann ich alles direkt in der Windows 10 App managen. Das Verschieben von einem Sway aus dem einen Konto in das andere, funktioniert allerdings nicht über die App. Das hängt mit den Rechten zusammen, obwohl ich es cool fände, wenn auch das klappen würde. Werde gleich mal ein Uservoice für die Idee aufmachen.

Hier mein Interview mit David Alexander, dem Produktmarketing Manager von Sway, auf der Microsoft Ignite 2015 in Chicago. David erzählte mir in dem Interview, wie das Produkt entstanden ist und was ihn daran so begeistert.

 

 

MVP-Fusion Zusammenfassung

mvp-fusion_qErst einmal vielen Dank an das Orga-Team der MVP-Fusion: Hans Brender, Holger Wendel, Peter Nowak und Raphael Köllner für die tolle Organisation, die super Informationen und Tests im Vorfeld, die aufbauenden Worte, ja und überhaupt. Ihr seid einfach Klasse!

Meine Session wird auch auf Channel 9 veröffentlicht. Den Link dazu liefere ich in diesem Blogpost nach, sobald es online ist. Allerdings fehlt der Anfang und der Sound ist schlecht. Sorry dafür, das nächste Mal verwende ich eines meiner Podcast Microfone.

Die Idee der MVP-Fusion und auch das Format finde ich genial. Da ich aufgrund meiner Familie und unserem Unternehmen, nur wenige Events im Jahr machen kann,  freue ich mich über alles was online funktioniert. Wenn Euch das Format ebenfalls zusagt, anstatt zu reisen konnte ich gemütlich an meinem Schreibtisch sitzen, dann gebt noch ein Feedback an: mvpfusion(add)rakoellner.de.

Die Frage ist ob wir eine weitere MVP-Fusion z.B. im Winter veranstalten. Dazu möchten wir wissen, welche Themen Euch interessieren würden. Ich würde mich jedenfalls freuen, ein zweites Mal dabei zu sein.

Hier findet ihr die Sways, die ich bisher für unser Unternehmen erstellt habe: Rachfahl-IT-Solutions. Die Sammlung wird ständig erweitert.

Hier findet ihr die Sways, die ich bisher für meine Romane erstellt habe: romantische und spannende eBooks von Kerstin Rachfahl. Auch diese Sammlung wird ständig erweitert.

Himmlische-IT Podcast Folge 39: The Vision of Ignite

Play

Lange habt ihr auf den neuen Podcast warten müssen. Der Grund, Carsten und ich waren so viel viel unterwegs, dass wir keinen gemeinsamen Abend fanden, wo wir einen Podcast machen konnten. Das er etwas länger geworden ist, lag aber dann eher an unserer Begeisterung, was wir alles auf der Microsoft Ignite in Chicago sahen und hörten. Ein paar wenige Infos können wir nicht teilen, nur so viel es kommen weitere geniale, innovative Funktionen raus.

Doch worüber unterhalten wir uns in diesem Podcast?

  • Unser genereller Eindruck von der Ignite. Warum sich der Aufwand lohnt, obwohl die Sessions keine 24 später Online im Internet zur Verfügung stehen
  • Sway, Office Graph, Delve, Groups, Hello, NextGen (Next Generation)  Portals, Information Management und Azure Stack – stehen im Fokus von unserem Podcast

Wir hatten die Gelegenheit einige spannende Interviews zu machen. Meine Interviewpartner waren Christophe Fiessinger, mit dem ich über Yammer und Groups sprach, David M. Alexander mit dem ich mich begeistert über Sway unterhielt und Mark Minasi mit dem ich über die letzten 30 Jahre der Entwicklung in der IT philosophierte. Ein Weiteres gibt es, doch da warte ich zur Zeit noch auf die Freigabe.

So ganz verstand ich die Begeisterung von Carsten mit Azure Stack zu anfangs nicht. Im Laufe unseres Podcasts wurde mir dann bewusst, was das exakt bedeutet. Wir gehen zwar technisch nicht in die Tiefe bei dem Podcast (das holt Carsten dann im Microsoft Virtualisierungs Podcast nach), doch erklären was daran so speziell ist. Mir fallen ganz viele Szenarien ein, wo das für Unternehmen interessant sein kann. Aber hört es Euch doch selber an. Ich denke, dass Azure in Zukunft häufiger im Himmlischen IT Podcast zum Thema wird.

P.S. Eine Korrektur zu Sway – es ist bei allen Plänen, die Onedrive enthalten, von Office 365 dabei.

Himmlische IT-Podcast Folge 37: Let´s Sway

Play

Vom 18.- 19.02.2015 findet der Microsoft Exchange & Office 365 Expert Summit in Köln bei Microsoft statt. Wie es dazu kam, dass ich dort zwei Vorträge halte und worum es bei meinen Vorträgen geht, damit beschäftigt sich der erste Teil unseres Podcast. Zu dem Event gibt es ein Gewinnspiel bei uns. Drei Teilnehmer haben die Chance für den halben Preis am Expert Summit teilzunehmen. Einfach reinhören und mitmachen.

Es gibt ein kurzes Feedback von der Office 365 Konferenz die vom 09. – 10.01.2015 ebenfalls in Köln stattfand. Außerdem erzähle ich wie es weitergeht, so dass ihr auch im Laufe des Jahres immer mit Office 365 am Ball bleibt.

swaySeit Ende Oktober, wo mir das Sway-Team die Einladung für einen Platz im Preview anbot, darf ich swayen. Mir macht das einen Heidenspaß. Das schöne bei der Entwicklung einer neuen Software ist, dass sich die Entwickler an keiner Kundengruppe orientieren müssen. So ist das “neuste” Kind von Microsoft von der Bedienung völlig auf verschiedene Eingabemedien optimiert. Ob ich ein Sway auf meinem PC, Tablet oder Smartphone erstelle, das Grundgerüst ist dasselbe, nur wo sich die Menüs befinden, wie ich etwas einfüge, passt sich den Möglichkeiten des Geräts an. Genauso ist es mit der Ansicht. Egal, womit ich mir ein Sway ansehe, es bindet sich nahtlos in die Möglichkeiten ein, ohne sein Design zu verlieren. Ab Minute 18 erklären wir genauer was Ihr Euch unter Sway vorstellen könnt, wie es funktioniert und was ich damit schon alles gemacht habe. Unter den Links findet ihr die Homepage von Sway, wo ihr euch zum Preview anmelden könnt und noch andere gute Ressourcen. Und vielleicht heißt es ja dann auch bald für Euch: Let´s Sway.

Link: