Tag Archive

Tag Archives for " Sharepoint "
1

Office 365 Pills in Berlin am 26. November 2015

2015-11-11_16-46-56Berlin ist auch der Ort für die aktuellen Office 365 Pills mit dem Thema: SharePoint und Exchange Hybrid. Im knackigen halbstündigen Format gibt es von 16:00 Uhr bis 19:30 Uhr insgesamt vier Vorträge rund um das Thema Office 365 Hybrid. Mit dabei als Sprecher sind Fabian Moritz, Patrick Lamber, Siegfried Jagott und Denis Holtkamp.

Insgesamt stehen nur 40 Plätze zur Verfügung. In Anbetracht dessen, dass es auch bald reine deutsche Rechenzentren geben wird, mit denen sich die Hybrid Szenarien verwirklichen lassen, ist das bestimmt eine spannende und interessante Alternative für viele Unternehmen.

Hier könnt ihr euch anmelden: Anmeldung zu den Office 365 Pills

Apps für SharePoint Online

DanielWVBeitragAuf der Office 365 Konferenz (09.-10.01.2015 in Köln) hatte ich die Gelegenheit mit Daniel Wyss über den Paradigmenwechsel in der SharePoint Entwicklung zu sprechen. Daniel ist seit langer Zeit Entwickler und seit etwas 6-7 Jahren beschäftigt er sich intensiver mit der SharePoint Entwicklung. Er hat in dem Bereich von SharePoint Solutions für Dossier Management ein Framework aufgebaut sowie weiterentwickelt und setzt sich gerade mit der Umstellung auf SharePoint Online auseinander.

Ist die Umstellung der Inhouse Lösung in die Cloud sinnvoll?

Mit dem App Modell kommen für ihn ganz neue Ansätze und Technologien ins Spiel. Auf der eine Seite stellt es einen großen Wechsel dar, auf der anderen Seite liegt dort eine große Chance. Die Herausforderung besteht in dem unterschiedlichen Ansatz. Bei einer eigenen Infrastruktur basierend auf einer Farmlösung, konnten bei der Programmierung massive Eingriffe über die Serverstruktur vorgenommen werden, die so in einer gehosteten Lösung nicht möglich sind. Bei der Programmieurng geht es also von einer Serverlösung hin zu einer Clientlösung. Deshalb ist der Ansatz von einer bestehenden Inhouse entwickelten Lösung zu einer Cloudlösung zu wechseln kein sinnvoller Weg. Stattdessen ist der Businessansatz gefragt. Also was bietet eine Cloudlösung im Gegensatz zu einer Inhouse Lösung? Ist eine Ergänzung aufgrund der Möglichkeiten, die die Cloud für das Business bringt, ein interessanter Ansatz.

Die Cloud für die Entwickler

Für die Entwickler selbst bietet die Cloudlösung ungemeine Vorteile. Eine Entwicklungsumgebung ist innerhalb weniger Minuten aufgebaut. Es stehen aktuelle Tools zur Verfügung, wie z.B. die Java Script Library und natürlich kann das ganze durch Azure Angebote ergänzt werden. Statt also sich mühselig mit der Lizenzierung, Installation und Konfiguration von SharePoint zu beschäftigen, kann der Entwickler direkt mit seiner Arbeit beginnen.

Mehr Offenheit

Mit SharePoint Online ist die Umgebung offener geworden. Es können Standardsprachen wie HTML oder JavaScript für die Entwicklung verwendet werden. Gab es früher nur einen kleinen Kreis von Entwicklern die sich in der SharePoint Community austauschten, so kann heute das Wissen aus dem Webdesign nach SharePoint übertragen werden. Im Zuge des Generationswechsel und dem damit einhergehenden Mangel an Programmieren, ist das in meinen Augen, ein vernünftiger Weg.

Am Ende sprechen wir über die Entstehung neuer intuitiver Sprachen wie Jumpstart, Kodu oder Scratch, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die eine visuelle Progammierung ermöglicht, die nicht nur Jugendlichen den Einstieg in diese Welt vereinfacht, sondern auch mir hat die Programmierung so wieder Spaß gemacht. Auf der Ignite stolperte ich dann über das Projekt Sienna, was denselben Ansatz verfolgt.

Also hörte einfach mal rein, was sich so in der Programmierung für SharePoint so alles verändert. Vielleicht gehört ihr ja dann bald selbst zu den App-Entwicklern für SharePoint Online.

Linksammlung zum Videointerview:

Videointerview: Christian Groß Self-Service Site Provisioning

ChristianGVBeitragSeit drei Jahren ist Christian Groß Geschäftsführer von Solutions2Share. In seinem Vortrag auf der Office 365 Konferenz (09.-10.01.2015 in Köln bei Microsoft) setzte er den Schwerpunkt auf Self-Service Site Provisioning in SharePoint Online, Office 365 und Hybrid. Die erste Frage, die sich für mich stellte war:

“Was kann ich mir unter Site Provisioning vorstellen?”

Über ein Management Tool, nämlich den Collaboration Manager können Unternehmen Standard Templates für SharePoint zur Verfügung stellen. Ohne dass diese Administrationsberechtigungen benötigen, sind sie in der Lage neue Webseiten und Unterwebseiten für ihr SharePoint zu erstellen. Grundsätzlich gibt es bei SharePoint Online ein paar Standardvorlagen. Mitarbeiter benötigen aber Administrationsrechte, um diese zu verwenden. Ändern sich die Vorlagen, werden nur die neu erstellten Webseiten verändert, während die Bestehenden so bleiben. Die Konsequenz aus dieser Art der Webseiten Erstellung ist ein Wildwuchs an Seiten, bei dem manchmal sogar für dasselbe Projekt mehrere Seiten erstellten werden, weil die vorhanden nicht auffindbar sind.

Mit dem Collobaration Manager kann der IT-Administrator eigen erstellte Vorlagen zur Verfügung stellen. Änderungen an dem Template, wirken sich sowohl auf die bestehenden, als auch neu erstellten Seiten aus. In Abhängigkeite von dem was der Mitarbeiter machen möchte, wird ihm eine optimale Vorlage vorgeschlagen. Durch die Verbindung mit einem Workflow zur Genehmigung der neuen Seite, kann doppelter Inhalt vermieden werden. So existiert eine gewisse Strukturierung der SharePoint Seiten.

Wie war der Umstieg auf das Development von SharePoint Online?

Für die Entwickler ist es ein vollständig anderes Produkt. Sie konnten nichts übernehmen, mussten das Produkt komplett neu programmieren, neue Schnittstellen schaffen und alles basiert auf JavaScript. Sie haben versucht, dass die Oberfläche des neue Online Produktes genauso aussieht, wie in der On-Premise Version, so dass die Umstellung nicht so schwer ist. Bei der Entwicklung für die Online Welt, standen sie vor ganz anderen Herausforderungen.

Wer gerne den Collobaration Manager testen möchte, kann das tun, denn das Produkt ist für bis zu 50 Benutzern völlig kostenfrei, was ich ein echt cooles Angebot finde. Gerne hätte ich ihn noch getestet, doch meine Arbeitstage sind zur Zeit noch so vollgestopft, dass ich es wohl erst im Sommer schaffen werde.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Schauen des Interviews und würde mich über Likes und das Teilen sehr freuen.

5

Einstellen der SEO-Eigenschaften für ihre öffentliche Webseite

Office365-TippWas nützt die beste Webseite, wenn Sie bei einer Suche nicht gefunden wird? Diesmal geht es um die Search-Engine-Optimization kurz SEO Funktionen, die SharePoint bietet. Obwohl ich mal bei einem Microsoft Vortrag vor Jahren gehört habe, dass SharePoint keine Webcontent Software für öffentliche Webseiten ist, bietet SharePoint Online unter Office 365 super Möglichkeiten diese Funktionen ganz einfach für sich zu erschließen. Natürlich ist SharePoint wesentlich mehr, doch ich finde es ein charmantes Add-On, dass gerade “Laien” die einmalige Chance bietet, eine professionelle Webseite ohne viel Aufwand zu erstellen. In meinen letzten Videos habe ich mal ein paar Beispiele aufgeführt.

Pflegen der SEO Eigenschaften:

Weiterlesen

4

Office 365 Tipp: Fehler bei dem Aufrufen der Beiträge im Blog

Office365-Tipp-mitABSie verwenden die Blogfunktion von SharePoint für ihre öffentliche Webseite auf Office 365? Dann gibt es einen Fehler, wenn Sie oder ein Besucher ihrer Webseite einen einzelnen Beitrag aufruft. Das Problem besteht darin, dass der Pfad mit seiner URL nicht sauber aufgelöst wird. Schuld daran sind mal wieder die Umlaute “ä,ü,ö”.

In dem kurzen ca. 3 minütigen Video zeige ich Ihnen, wie Sie das Problem beheben können. Für alle die es lieber textliche möchte hier die Vorgehensweise:

  1. Anmelden auf der Blogseite
  2. Auswählen der Einstellungen, rechts oben neben dem Namen
  3. Auswählen von Webseiteneinstellungen aus dem Menü
  4. links in der Navigation die Webseiteninhalte auswählen
  5. Die Liste Beiträge anwählen auf die drei Punkte rechts klicken und aus der Dialogbox “Einstellen” wählen
  6. In der Listenbearbeitung den ersten Menüpunkt wählen: “Listennamen, –beschreibung und – navigation”
  7. Den Namen von “Beitraege” in “Beiträge” ändern und Speichern

Ihnen haben unsere Beiträge, Videos und Informationen geholfen? Dann freuen wir uns, wenn Sie uns als Partner für ihren Office 365 Plan eintragen.

7

Feedback zu den ersten Umstellungen zum Dienstupgrade von Office 365

imageInzwischen müssten die Hälfte unserer Kunden bereits die E-Mail von Microsoft erhalten haben, dass ein Dienstupgrade für ihren Office 365 Plan vorliegt. Auch mein privater Office 365 SMB Plan ist mit dabei. Das wird mir die Möglichkeit geben zu prüfen, wie gut das Dienstupgrade für die öffentliche Webseite auf Basis von SharePoint Online funktioniert. Vielen von Ihnen nutzen die öffentliche Webseite bisher nicht. Ich fand schon die letzten Möglichkeiten bei der öffentlichen Webseite unheimlich interessant und habe sie gerne verwendet. Was jedoch, laut einem Gespräch mit einem anderen MVP für SharePoint ein Problem darstellte, waren die mangelnden SEO (Search Engine Optimization) Ansatzpunkte, weil allein die Pfade von der Namensgebung, als ein wichtiger Punkt, nicht zu beeinflussen waren. Das ist mit dem neuen SharePoint Update behoben (Neue SEO Möglichkeiten). Außerdem gibt es jetzt Themes, die einfach über Farben, Anpassung der Navigation und Austausch des Hintergrundbildes schnell und einfach in ein individuelles Layout umgewandelt werden können. Das gilt übrigens auch für die Teamseite. Wer sich mit CSS (Cascading Style Sheets) auskennt oder einen Webdesigner an der Hand hat, kann noch viel mehr Anpassungen vornehmen.

ACHTUNG: Durch die vielen Neuerungen in SharePoint, sollten Sie im Vorfeld testen, wie die neuen Möglichkeiten die bestehenden Site Collections verändern. Sie haben drei Optionen zur Auswahl:

  • Ihre bisherige Webseite bleibt bestehen
  • Sie wechseln auf die neue Webseite (empfohlen, wenn Sie bisher die Möglichkeit nicht genutzt haben)
  • Sie bleiben erst Mal auf der bisherigen Webseite, testen was bei der Umstellung auf die Neue passiert und entscheiden dann, was Sie machen

Grundsätzlich erfordert das Upgrade von SharePoint, dass Sie aktiv eine Site Collection auf die neue Version umstellen. Wie gehen Sie dabei vor?

Weiterlesen

1 2 3