Tag Archive

Tag Archives for " Exchange Online "

Microsoft Online Services – Anwender – Stellvertretung in Outlook 2010 einrichten

microsoft-online-services-stellvertretung-fuer-Outlook-2010-einrichten Nicht nur mit einem Exchange Server in ihrem Unternehmen, auch mit dem Exchange Online Dienst der Microsoft Online Services, können Sie eine Stellvertretung für ihr Outlook 2010 Postfach einrichten. Das hat mich gleich wieder auf Ideen gebracht, was sich mit dieser Funktion anstellen lässt. Lassen Sie sich überraschen. Zurück zur Stellvertretung. Wann macht diese Funktion Sinn? Wenn Sie selber ihre Terminanfragen nicht bearbeiten und ihre Kontakte jemand anders pflegt. Sie können die Stellvertretung für jeden einzelnen Bereich von Outlook (Email, Kalender, Aufgaben, Kontakte und Journal) separat mit unterschiedlichen Rechten einpflegen. Der Stellvertreter kann dann z.B. das Postfach in sein Outlook einbinden oder sieht den Kalender unter „meinen“ Kalender. Diese Funktion kann auch für Mitarbeiter sinnvoll sein, die sich einen Arbeitsplatz teilen in Form von Timesharing oder für Projekte die z.B. ein eigenes Postfach erhalten, wo alle Teammitglieder eine Stellvertretung bekommen.

Aber sehen Sie selbst, wie einfach das Ganze funktioniert.

Podcast Himmlische-IT Folge 4: Mit dem iPad ab in die Cloud

Play

Podcast Himmlische-IT Folge 4In unserem Podcast Himmlische-IT Folge 4, steht das iPad von Apple im Mittelpunkt. Als zufriedene iPad Besitzer erzählen wir, welchen Mehrwert und Nutzen wir in diesem Gerät sehen. Wir zeigen auf, welche Zukunftsperspektiven sich daraus für uns ergeben. Weiterhin schildern wir unsere Erfahrungen, wie das iPad an Exchange Online angebunden werden kann.

Die Erreichbarkeit per Email ist heutzutage ein wichtiges Element für das Arbeiten von unterwegs. Stecken doch in den Emails oft die wichtigsten Informationen für ein Unternehmen. Ich bin, als ich mit dem iPad unterwegs war von vielen Menschen befragt worden, ob es wirklich ein sinnvolles Gerät ist oder eher ein Spielzeug. Wie soll ich das Beantworten? Ich mochte nie mein Handy. Seit ich das iPhone und damit immer meine Musik, Hörbücher, Podcast, Emails, Termine, Bücher und Infomaterialien aus dem Internet dabei habe, liebe ich mein Handy (obwohl ich es immer nochmal gerne vergesse). Das iPad nehme ich lieber mit, als mein Notebook. Es biete mir mehr Funktionalität auf der einen Hinsicht (sicherlich auch mit spielerischen Elementen) und auf der anderen, bei der Bearbeitung von Dokumenten, weniger als ein Notebook. Der größte Vorteil besteht für mich aber in den Applikationen und wer hier recherchiert, findet viele tolle Ideen von Menschen, die sich Gedanken gemacht haben, was andere bei ihrer täglichen Arbeit gut gebrauchen können.

In diesem Sinne hören Sie doch einfach rein in unseren neusten Podcast der Himmlische-IT.

Was Exchange Online interessant für ihr Unternehmen macht

Tile_ExchngOnline_v_rgb Der Ausfall von DENIC im letzten Monat hat mal wieder sichtbar gemacht, wie geschäftskritisch Email für die Unternehmen ist. Zum einen brauchen Sie ein professionelles Management von Email, denken Sie nur an das ständige Mehraufkommen an Nachrichten, die immer größere werdenden Anhänge und die rechtlichen Vorschriften, was die Aufbewahrung betrifft.  Zum anderen ist das Betreiben, Warten und das Schließen von Sicherheitslücken ein absolutes Muss. Von der technischen Seite gesehen oft eine große Herausforderung. Sie frisst Zeit und Budget von ihrer IT-Abteilung, die eigentlich ihren Fokus auf höherwertige Anwendungen legen sollte, um ihren Unternehmen Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Was macht eine “banale” Anwendung, wie der Email-Verkehr, so geschäftskritisch?

Weiterlesen

Microsoft Online Services- Administration – Videocast Apple Mail und iCal an Exchange Online anbinden

apple-mail-und-ical-an-microsoft-exchange-online-anbinden Wer ein System mit Mac OS X sein Eigen nennt, der wird sich freuen, dass Apple in Snow Leopard die Unterstützung von Exchange nativ in das Betriebssystem eingebaut hat. Deshalb ist es möglich Apple Mail und Apple iCal an Exchange Online, aus dem Microsoft Cloud Services Angebot, jetzt problemlos anzubinden. Wie? Das zeigen wir Ihnen in diesem Videocast.

Viel Spaß beim anschauen.

P.S.: Übrigens, angeregt wurde ich zu diesem Video durch einen Beitrag auf dem Microsoft Online Services Team Blog mit dem Titel “How to use Apple Mail and iCal with Microsoft Online Services”.

1

Microsoft Online Services – Administration – Outlook 2010 an Exchange Online anbinden

microsoft-online-services-outlook-2010-an-exchange-online-anbinden

In diesem Videocast sehen Sie wie man Outlook 2010 manuell an Exchange Online anbindet. Warum manuell wenn es doch auch mit dem Sign-In Tool der Microsoft Cloud Services  automatisch geht? Dafür gibt es einige Gründe. Einer kann z.B. sein das Sie mit einem weiteren Exchange Server verbunden sind und Sie nicht möchten das Sie ihre lokale Konfiguration durch den Einsatz des Sign-In Tools verlieren. Brauchen Sie auch nicht. Seit Outlook 2010 ist es nämlich möglich das Sie mehrere Exchange Profile konfigurieren. Wie Sie das machen zeigen wir in einem anderen Videocast. Jetzt aber erst einmal viel Spaß bei diesem.

Podcast Himmlische-IT Folge 3: Exchange Online im Vergleich zu kostenlosen E-Mail Diensten im Web

Play

Himmlische-IT-Podcast-exchange-online Unser Schwerpunktthema für den heutigen Cloud Service Podcast ist Exchange Online aus den Microsoft Online Services. Wir möchten diesen kostenpflichtigen Dienst mit den kostenlosen E-Mail Diensten im Web einmal vergleichen. Die erste Frage für uns an die Nutzer von kostenlosen Webdiensten war, was Sie daran gut finden und was Sie störte. Auf dieser Basis haben wir uns dann die möglichen Mehrwerte von Exchange Online angesehen. Sie hören einiges über die Sicherheit, Anbindungen an verschiedene Endgeräte, die gemeinsame Zusammenarbeit und Kommunikation im Unternehmen sowie die Möglichkeit den Internetauftritt mit einer E-Mail Adresse, die identisch wie ihr Webauftritt lautet zu professionalisieren.

Die Themen im Überblick:

  1. Services Update der Microsoft Online Services für den März, genauere Informationen erhalten Sie im Microsoft Deutschland Blog für die Online Services
  2. Exchange Online – Was für Möglichkeiten bietet Ihnen dieser Dienst
  3. Unser BPOS und iPad Aktion bis zum 15.06.2010Bpos_iPad_Aktion_kl

Und hier die Bedingungen für unsere BPOS und iPad Aktion:

  1. Sie sind Neukunde der Microsoft Online Services, haben bisher KEINEN Testzugang oder einen Vertrag bei einem anderen Partner! NUR diese Kunden sind für diese Aktion berechtigt!
  2. Sie mieten bis zum 15.06.2010 für ein Jahr 25 Business Productivity Online Suite (BPOS) Lizenzen bestehend aus den Produkten: Exchange Online, Sharepoint Online, Office Communications Online und Live Meeting – mit uns als ihren Partner. Tragen Sie uns einfach auf ihrem Kundenportal der Microsoft Online Services als Partner ein.
  3. Wir erhalten eine Bestätigungsemail aus den Microsoft Online Services, dass Sie uns als Partner gewählt haben.
  4. Sie bewerten unsere Seite www.himmlische-it.de auf der Pinpoint Seite von Microsoft. Das Ergebnis der Bewertung spielt keine Rolle für die Zusendung des iPads. Wir möchten eine ehrliche und faire Beurteilung.
  5. Wir senden ihnen ein 16GB WiFI iPad an ihre Adresse zu, sobald der Prozess komplett abgeschlossen und das iPad in Deutschland verfügbar ist (Voraussichtlich Ende Mai 2010).

Noch Fragen? Dann rufen Sie mich an: 02984/9292-61. Sie finden in Kürze bei uns ein Video zum iPad mit der Anbindung zu den Microsoft Online Services. Schauen Sie regelmäßig bei uns vorbei.

1

Microsoft Online Services jetzt mit Hosted BlackBerry Services

clip_image002Mit der Implementierung der Hosted Blackberry Services schließen die Microsoft Online Services die letzte große Lücke in der Smartphone Unterstützung. Zu den “Windows Phones” und allen Geräten die “Exchange Active Sync” imageunterstützen (wie z.B. das iPhone) , gesellen sich jetzt auch die  BlackBerry Geräte (eine Gegenüberstellung der einzelnen Smartphone Anbindungen sehen Sie in dem Screenshot rechts). Das ist an sich nichts neues und wer sich schon länger mit dem Thema Exchange Online beschäftigt hat, weiß das es schon einige Zeit  möglich war Blackberry Geräte über BIS (Blackberry Internet Services) anzubinden. Allerdings musste der Kunde nicht nur über die notwendigen BIS Lizenzen verfügen, sondern auch noch eine relativ hohe Einrichtungsgebühr bei den Online Services bezahlen. Damit lohnt sich BIS nur für Kunden ab einer gewissen Benutzeranzahl. Anders ist das bei den den Hosted Blackberry Services (einen Auszug der Features der unterstützten imageAnbindungen sehen Sie in dem Screenshot unten). Bei Ihnen stellt Microsoft die Lizenzen und den Support direkt. Der Kunde ist in der Lage auch einzelne Lizenzen zu mieten. Und das Beste: der Dienst kostet pro Monat und Gerät nur 10$ (die Euro Preise stehen leider noch nicht fest). Wer einen Blackberry hat und die Anbindung ausprobieren möchte, dem stellt Microsoft einen 30 Tage Testzugang zur Verfügung.

Quelle:  Microsoft Online Services Mobility Solutions Description Januar 2010