Tag Archive

Tag Archives for " BPOS "

Exchange Ade – Exchange Online juh

microsoft-online-services-schrittt-fuer-schrittHeute habe ich von einen unserer Mitarbeiter einen Link zu einem Artikel bekommen, den ich sehr interessant fand. Schildert er doch aus der Sicht eines kleinen Unternehmens, warum er sich, statt erneut einen Small Business Server mit Exchange aufzusetzen, für die Microsoft Online Services entschieden hat.

Erstmal der Link, für Alle die gerne das Orginal lesen möchten: Bye bye Exchange

Wir haben diesen Vergleich ebenfalls mal in einen unserer Blogeinträge gezogen: Sonderpreise bei den Microsoft Online Services, damals sogar noch mit den höheren Preisen von der Business Productivity Online Suite (Preise heute:  8,52 Euro pro Nutzer im Monat). Was ich jedoch so interessant an diesem Artikel fand, war die Darstellung was an Arbeit rund um einen Exchange Server so alles anfällt. Etwas das vielen Unternehmen nicht bewußt ist, wenn Sie ein Angebot für Hard- und Software vorliegen haben.  Weiterlesen

2

Microsoft Online Services (BPOS) ein Blick in die Rechenzentren von Microsoft

Microsoft Rechnezentrum in Dublin (Quelle: Microsoft)

Wir bloggen und drehen Videocast zu den Microsoft Online Services. Ein Dienst, der sich bekanntlicherweise  in der Cloud befindet. Aber was ist eigentlich “die Cloud” und wie sieht sie aus? Die Cloud wird von vielen mit dem Internet gleichgesetzt. Für die Einen ist das Internet Email, Surfen und Online Spiele (aber auch Viren und Spam). Für die Andere bedeutet Internet Dinge wie YouTube, Google, Amazon und eBay. Letzteres sind Dienste,  die auf vielen Rechnern gleichzeitig laufen, um die Masse der täglichen Anfragen bearbeiten zu können. Dazu stehen diese Rechner (oder Server) in riesigen Rechenzentren, die über den ganzen Globus verteilt sind.

Bei den Microsoft Diensten: Windows Live Hotmail,  Microsoft Live Search und Microsoft VirtualEarth sieht es genau so aus. Sie werden, so wie die brandneuen Services Microsoft Azure und Microsoft Online Services, in Rechenzentren rund um die Welt betrieben. Ich wollte wissen, wie so ein Rechenzentrum aussieht. Zwei neue Rechenzentren hat Microsoft in Dublin (siehe Foto oben: Quelle Microsoft) und Chicago eingeweiht. Ich habe für Sie, in diesem Artikel ein paar Bilder und Videos zusammengetragen. Weiterlesen

Microsoft Online Services (BPOS) – Administration – verwalten von Login und Emailadressen

In diesem Video für Administratoren zeigen wir Ihnen, wie Sie Benutzern eine bereits geprüfte Domain (s. Video: Domain verwalten) als email Adresse zuteilen können. Beispiel: Mein ursprünglicher Benutzer war: c.rachfahl@rachfahl-it-solutions2de.emea.microsoftonline.com, ein etwas umständlicher Name der inzwischen c.rachfahl@rachfahl-it-solutions.de lautet. Genauso können Sie “Alias”- Adressen einem Benutzer hinzufügen z.B. info@rachfahl-it-solutions.de. Schauen Sie sich das Video an, dann sehen Sie, wie einfach das Ganze funktioniert.

Microsoft Online Services (BPOS) gemeinsame Kontakte nutzen mit Outlook 2007 Teil 1

Hier nun eine zweite Variante, wie Sie in ihrem Unternehmen bei den Microsoft Online Services (BPOS) gemeinsame Kontakte anlegen, verwalten, löschen und verwenden können. Statt der Zentralverwaltung nutzen wir diesmal den Outlook 2007 Client. Warum nicht OWA? Ganz einfach, weil diese Funktionalität unter dem Web Access Client von Outlook nicht zur Verfügung steht.

Schauen Sie sich das Video an und sehen Sie, wie Sie die zentralen Kontakte nutzen können. Übrigens ist das eine Lösung, die für alle interessant ist die Exchange Server 2007 einsetzen, egal ob mit einem Sever in ihrem Unternehmen, als Hosting-Lösung oder eben mit den Microsoft Online Services.

P.S. Im Video erkläre ich gar nicht mehr, warum die Lösung mit dem OWA Client nicht funktioniert. Sie teilen sich bei der Lösung eine “Ordner-Kontakte” mit ihren Mitarbeitern. Beim Zusenden der Freigabe, wird dieser Ordner in dem Outlook 2007 des Empfängers angelegt. Und das sollte natürlich Online nicht passieren.

Microsoft Online Services (BPOS) – Administration – zentrale Kontakte in der Verwaltungskonsole

 microsoft-online-services-zentrale-kontakte-anlegen-verwaltungskonsoleJeder Mitarbeiter hat seine Kontakte zu Kunden oder Lieferanten. Schön wäre es, wenn alle ihre Kontaktdaten teilen können. Die Frage eines unserer Kunden lautet also: “Wie kann ich zentrale Kontakte in der Business Productivity Online Suite pflegen?” Dafür gibt es mehrere Ansatzpunkte, je nachdem welches Ziel Sie damit erreichen möchten. Aus diesem Grunde habe ich eine Serie aufgesetzt mit insgesamt vier Folgen:

  1. Zentrale Kontakte über die  Verwaltungskonsole
  2. Zentrale Ressourcen über die Verwaltungskonsole
  3. Gemeinsame Kontakte über Outlook 2007
  4. Gemeinsame Kontakte über Sharepoint Online

In dem heutigen Video zeige ich Ihnen, wie Sie die zentralen Kontakte in der Verwaltungskonsole der Microsoft Online Services pflegen können. Als erstes muss dabei sichergestellt sein, dass Sie über die Administrator Rechte für die Microsoft Online Services verfügen. Von der Startseite gehen wir in die Diensteinstellungen. Dort finden Sie rechts unter der Rubrik Aktionen die Möglichkeit Kontakte hinzu zu fügen. Wo werden nun die Kontakte eingefügt? In Exchange Online und zwar in der zentralen Adressliste. Wenn wir also von unserem Outlook 2007 Web Access Client eine Email schreiben und dort die “An” Schaltfläche auswählen, dann sehen wir als erste die Einträge in Listenform von der zentralen Adressliste. Neben den Kontakten die wir dort ein pflegen, finden Sie hier alle Kontakte aus ihrem Active Directory. Das ist dann auch schon der wesentliche Nachteil dieser Lösung. Optisch schöner und komfortabler ist der Zugriff über die Kontakt-Funktion von Outlook 2007, wie Sie das später sehen können.

P.S. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie den Dienst: Exchange Online in ihrem Abonnement von der Microsoft Online Services haben oder die Business Productivity Online Suite (BPOS).

1

Microsoft Online Services (BPOS) unsere Leistungen für SIE

vorteile41Sie haben ein Abonnement für ein oder mehrere Produkte bei den Microsoft Online Services abgeschlossen? Die Business Productivity Online Suite (BPOS), Exchange Online, Sharepoint Online, Office Communications oder Live Meeting? Dann vergessen Sie auf keinen Fall einen Microsoft Partner einzutragen! Warum?

Na, weil Sie erstens einen kompetenten Partner erhalten, ohne dass Sie einen Cent mehr bezahlen! Zweitens gewinnen Sie weitere Leistungen von uns dazu:

  1. Unser Portal www.himmlische-IT.de mit Videos und den neusten Informationen rund um die Microsoft Online Services
  2. Kostenlose Internet-Domain, deren Verwaltung und Nameservices für unsere Kunden. Kunden mit einem Microsoft Online Service Abo ohne Partner oder mit einem anderen Partner, können diesen Service bei uns für  75,- Euro netto im Jahr buchen.
  3. Unser Wissensvorsprung als Accelerated Partner von Microsoft in dem Bereich Microsoft Online Services, der ihnen eine schnelle Beantwortung ihrer Fragen sichert.
  4. Die Administration ihres Microsoft Online Portals, wenn Sie sich lieber auf ihr Business konzentrieren möchten, statt mit der Technik Zeit zu verschwenden.
  5. Trainings für Zeitmanagement, Kommunikation und Zusammenarbeit.
  6. Vermittlung von Business-Lösungen auf der Basis der Microsoft Online Services.

Sie möchten uns gerne als Partner eintragen und wissen nicht wie?

Ganz einfach:

  1. Sie gehen auf das Kundenportal der Microsoft Online Services: Kundenportal für die Microsoft Online ServicesKundenportal und melden sich mit ihrer Live-ID an.
  2. Links oben auf der Seite sehen Sie drei Registerkarten “Privat”, “Dienst” und “Abonnements”. Die letzte Registerkarte “Abonnements” wählen Sie aus.
  3. Ganz rechts in der Spalte “Aktionen” finden Sie eine Auswahlliste der möglichen Aufgaben, die Sie in diesem Abonnement ausführen können. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil und wählen Sie den Punkt  “Partner hinzufügen/bearbeiten” und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  4. Geben Sie oben in das Feld unsere Partner ID ein: 935287. Es kommt eine Seite mit unserer Adresse, klicken Sie auf den Kreis mit der linken Maustaste, so dass er gefüllt ist. Danach wählen Sie ganz unten rechts die Schaltfläche “Weiter”.
  5. Es erscheint eine weitere Dialogseite mit unseren Kontaktinformationen und dem Hinweis für die Datenschutzbestimmungen. Erst wenn Sie die Auswahlbox vor dem Satz: “Ich stimme den oben angegebenen Bedingungen zu” mit der linken Maustaste aktiviert haben, können Sie die Schaltfläche “Fertig stellen” unten rechts betätigen.

GESCHAFFT! Jetzt sind Sie ein Kunde von uns. VIELEN DANK und auf gute Zusammenarbeit ihr Team der Rachfahl IT-Solutions.gesture and wings

Berechnungstool für die Mietkosten der Microsoft Online Services

Microsoft Online Services

 Auf der Internetseite der Microsoft Online Services finden Sie ein Berechnungstool für die Mietkosten der Services. Wenn Sie auf den folgenden Link klicken, führt Sie dieser zu der Microsoft Online Service Seite von Microsoft in die Registerkarte „Informationen zum Kauf von Produkten“ => Berechnungstool
 

Aufruf des Tools

Ganz rechts oben, direkt neben den Informationen für die Business Productivity Online Suite, finden Sie einen Kasten über den in orange „Weitere Informationen“ steht. In der erste Zeile steht „Geschätzte Kosten berechnen“. Klicken Sie auf diesen Satz mit der linke Maustaste und ein neues Fenster legt sich über die Webseite mit dem Berechnungstool. Nachdem Sie ihre Einträge vorgenommen haben, können Sie sich diese Berechnung auf Wunsch ausdrucken.Aufruf des Berechnungstools

Bitte beachten Sie die Anmerkungen zu den einzelnen Preismodellen. Das Ergebnis ist ein Nettopreis, so dass Sie gegebenenfalls die Umsatzsteuer von derzeit 19% hinzurechen müssen. Weiterhin gilt für jedes Produkt eine Mindestabnahmemenge von 5 Benutzern. Haben Sie bereits eine Mietvertrag können Sie die Benutzer einzeln erhöhen. Wählen Sie ein neues Produkt gilt auch hier die Mindestabnahmemenge von 5 Benutzern.

Zur Verdeutlichung zwei Beispiele:

  1. Sie haben bereits 25 Benutzer für die Business Productivity Online Suite Standard (BPOS) und möchten drei weiteren Benutzer hinzunehmen. Sie schreiben bei der Berechnung der Zusatzkosten in der Zeile BPOS in das Feld eine drei.
  2. Sie haben bereits 5 Benutzer für BPOS und möchten noch zusätzlich drei Benutzer nur für Exchange Online. Sie schreiben bei der Berechnung der Zusatzkosten in der Zeile für Exchange Online in das Feld eine FÜNF. Achtung in diesem Fall wäre die günstigere Variante drei zusätzliche Benutzer für BPOS zu kaufen!

Unverbindliches Angebot

Gerne stehen wir ihnen mit Rat und Tat zur Seiten, wenn es um die optimale Gestaltung ihreres Mietmodells bei den Microsoft Online Services geht. Sie erklären uns die Anforderungen und Ideen, die Sie mit dem Service erreichen möchten und wir erstellen ein unverbindliches Angebot für Sie.

Microsoft Online Services – Anwender – Teamseite in Sharepoint

microsoft-online-services-teamseite_in_sharepoint.jpgIn diesem Video starten wir mit Sharepoint. Als erstes gehe ich auf die Verwaltungskonsole der Microsoft Online Services und lege dort eine neue Teamseite für das Marketing an. Damit Sie sich in dieser Seite anmelden können, müssen Sie über ein Administrationsrecht für die Microsoft Online Services verfügen. Sobald die Seite angelegt ist, kann ich mich mit SignIn auf meinem Unternehmensportal anmelden und die Seite steht mir zur Verfügung. Da ich mit dem Anlegen der Seite auch gleich der Administrator der Seite bin, kann ich auf alles zugreifen. Standardmäßig sind bei der Verwendung der Vorlage „Teamseite“ bereits einige Listen angelegt z.B. Aufgaben und Kalender. Weiterhin gibt es die Dokumentenbibliothek „freigegebene Dokumente“ und den Diskussionsbereich in Form einer „Newsliste“, die jeder des Teams verfolgen kann.

Wer mit all den Begriffen nichts anfangen kann, keine Sorge, ich gehe auf jeden Bereich einzeln in einem Video ein. Als erstes Lösche ich die Standardankündigung. Dann trage ich ein neue Begrüßungsmeldung ein. Ich trage in den Kalender eine erste Besprechung ein und gebe den ersten Verweis auf unsere Internetseite ein unter Hyperlink. Als letztes lade ich den ersten Mitarbeiter für die Zusammenarbeit auf unserer neuen Teamseite für das Marketing ein.

Damit ist unsere erste Tuchfühlung mit Sharepoint beendet. Seien Sie gespannt, was Sie alles noch mit SharePoint Online anstellen können. Erst in der Praxis zeigt das Produkt seine wahre Stärke.