Deutsche Rechenzentren für die Clouddienste von Microsoft

Heute in Berlin bei der Pressekonferenz

Satya Nadella: Heute in Berlin bei der Pressekonferenz.

Heute hat Satya Nadella, CEO von Microsoft Corporation, in Berlin bekanntgegeben, dass es zwei Rechenzentren für die Microsoft Cloud Services in Deutschland geben wird. Das Hauptrechenzentrum wird in Frankfurt am Main stationiert sein, dass Spiegelrechenzentrum in Magdeburg. Beide Rechenzentren werden von der T-System als unter dem deutschem Recht operierneder Datentreuhänder betrieben. Die Technik kommt von Microsoft, so dass ich davon ausgehen, dass sowohl die Sicherheitstandards, als auch Zertifizierungen, die für die bisherigen Rechenzentren in Dublin und Amsterdam gelten auch für diese angestrebt werden.

Die Kommunikation zwischen den Rechenzentren läuft über ein privates Netzwerk. In diesem Fall kann ich mir auch vorstellen, dass Kunden, bei Bedarf eine Expressroute als Anbindung zu den Rechenzentrum in Frankfurt erwerben können. All das ist natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden. Die “deutschen” Cloudservices werden einen höheren Preis aufweisen, als die bisherigen Microsoft Cloud Service Angebote. Kunden können in Zukunft wählen, wo sie ihre Daten liegen haben möchten. Auch bestehenden Kunden wird sukzessive die Möglichkeit geboten zu wechseln, mit dem entsprechenden monatlichen Mehrpreis für die Serviceangebote.

Bis alle Dienste von Deutschland angeboten werden können wird es noch eine Weile dauern. Die Ausrollung soll ab Mitte 2016 erfolgen.

Hier ein Video, dass die wichtigsten Fakten zusammenfasst:

Danke an meinen MVP-Kollegen Raphael Köllner für den Link zu dem Video. Danke an Carsten für das Foto von Satya Nadella, der Live in Berlin dabei sein durfte.

Links:

 

 

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: