Microsoft Azure: AD Connect Upgrade von DirSync

Microsoft verschickt derzeit an Ihre Office 365 Kunden den Hinweis das Azure Active Directory Sync und Azure AD Sync abgekündigt sind.

Die Tools wurden nun in Azure AD Connect vereint.

image

 


In diesen Artikel möchte ich das Upgrade von DirSync zu Azure AD Connect erläutern.

Über den Link in der E-Mail von Microsoft wird Azure AD Connect heruntergeladen und ausgeführt.

image

Vor dem Upgrade werde die Informationen noch einmal angezeigt.

image

Zunächst analysiert das Tool die zuvor installierte Version.

image

Anschließend wird das Office 365 Administrationskonto abgefragt.

image

Im nächsten Schritt wird der lokale Administrator abgefragt, welcher Mitglied der “Organisations-Administratoren” sein muss.

screenshot.6

Anschließend wird die Konfiguration angepasst.

image

Die Anpassung der Konfiguration kann einige Minuten dauern. Nach Abschluss werden die Dienste neu gestartet.

image

Im Office 365 Online Portal –> Benutzer –> Aktive Benutzer kann der Synchronisierungszustand überprüft werden.

image

Um die Synchronisierung via PowerShell zu planen oder direkt auszuführen werden die ADsync Module benötigt. Diese können einfach via “Import-Module adsync” eingebunden werden.

Mit “Get-ADSyncScheduler” wird das Synchronisierungsintervall angezeigt:

image

Um Änderungen direkt zu synchronisieren wird der Befehl “Start-ADSyncSyncCycle” bzw. Start-ADSyncSyncCycle -PolicyType Delta (Inital)” ausgeführt.

Teilen:

Nils Kappen

Nils Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration. Seine Ausbildung hat er im Sommer 2010 abgeschlossen seitdem arbeitet er bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Nils Kappen ist Microsoft Certified Windows Server 2008 Enterprise Administrator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.