Wirbel um Cloud Computing

the begining of the tornadoWer sich mit dem Thema Cloud Computing intensiver beschäftig und die Online Berichtserstattungen verfolgt, wird feststellen, dass es schwer fällt sich ein objektives Bild zum Thema Cloud Computing zu bilden. Jedenfalls empfinde ich das so, wenn ich z.B. die Diskussionen um Wikileaks verfolge. Wichtigstes Hilfsmittel ist die Differenzierung: Wozu möchte ich Cloud Computing in meinem Unternehmen nutzen? Was stellen mir die verschiedenen Dienstanbieter zur Verfügung?

Microsoft Online Services

Wir haben bereits viele Kunden, die die Microsoft Online Services nutzen. Ausschlaggebend für die Investition ist, dass Sie keine eigene IT-Infrastruktur für Microsoft Exchange, Sharepoint und Office Communications mehr betreiben möchten oder betreiben müssen. All diese Produkte unterstützen die Kommunikation, die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch im Unternehmen. Die Serverprodukte setzen dabei auf der Version von Office 2007 auf, besser noch Office 2010.Die Funktionalität der Produkte und ihr Einfluss auf die Arbeitsweise der Mitarbeiter stehen dabei im Vordergrund.

Beispiel

Sie haben in ihrem Unternehmen ein Projektteam, bei dem die Teammitglieder sich in verschiedenen Unternehmensstandorten befinden. Nicht alle haben Zugriff auf das interne Netzwerk. Damit alle Mitglieder die Informationen zur Verfügung haben, die sie für ihre Arbeit brauchen, werden Emails mit anhängenden Dateien herumgeschickt. Manch ein Teammitglied hat vielleicht sogar ein kostenfreien Email Account (gmx, hotmail, t-online…). Mit der Business Productivity Online Suite (BPOS), speziell Exchange Online und Sharepoint Online, kann das Unternehmen eine andere Vorgehensweise wählen. Es wird ein Projektteam über Outlook gebildet, eine Teamseite in Sharepoint geöffnet und dort alle Informationen zur Verfügung gestellt. Alle können jetzt direkt auf die Informationen zugreifen, Dateien bearbeiten ohne das ständig Emails verschickt werden müssen. Die Arbeitsweise wird effizienter und die Sicherheit erhöht sich erheblich, weil sich die Daten in einer abgesicherten Umgebung befinden, auf die nur die Teammitglieder Zugriff haben.

Fazit

Cloud Computing ist ein Thema, dass ihrem Unternehmen Wettbewerbsvorteile verschaffen kann, ohne dass Sie Mitarbeiter für die Infrastruktur binden und einen fünfstelligen Betrag für die Hard- und Softwarelizenzen investieren müssen. Microsoft bietet neben den Microsoft Online Services auch andere Cloud Produkte an z.B. Windows Azure. Schauen Sie sich also einfach mal bei uns um. Sehen Sie sich die Videos an, hören Sie unsere Podcasts und informieren Sie sich, worum es bei den Cloud Computing Produkten bei Microsoft geht.

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: