Warum die Blackberry Services bei Exchange Online Geld kosten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Immer dieses Microsoft Unternehmen, überall versteckte Kosten! Das kann ich schon mal am Telefon hören, wenn Interessenten erfahren, dass Sie um auf die Funktionalitäten von Exchange Online mit ihrem mobilen Handy der Marke Blackberry voll zugreifen zu können, den Hosted BlackBerry Service zusätzlich buchen müssen.

Ein Trick von Microsoft, um mehr Geld zu verdienen?

Nein, sondern eine Entwicklung die sich aus derBlackberry-vor-ort Historie von Blackberry ergibt. Dieses Handy war/ist in den Unternehmen durch seine innovative Tastatur für das Schreiben und den Cloud Diensten für Kalender, Kontakte und Emails Marktführer geworden, als es diese Funktionalität so von anderen Anbietern noch nicht gab. Unternehmen, die sich für das Blackberry entschieden, war der Dienst das Geld wert.

Natürlich folgt die Konkurrenz den Konzepten die gut am Markt ankommen und so nutzen heute MOS-Active-Syncmanche Handy Hersteller die inzwischen existierende Schnittstellen von Exchange (Exchange Active Sync) für den Abgleich von Emails, Kalendereinträge und Kontakte mit dem Exchange Client Outlook. Diese Schnittstelle ist so gut, dass sogar die Mitbewerber Apple (iPhone) und Google (Androide) diese nutzen. (Dafür zahlen die Hersteller vermutlich an Microsoft).

Die Blackberry Lösung existierte vorher und eben noch heute. Aus diesem Grund hat Microsoft mitBlackberry-und-MOS Blackberry einen Vertrag geschlossen, dass Sie für Exchange Online die Hosted Blackberry Services anbieten können. Wie genau die technische Lösung aufgesetzt ist, weiß ich nicht. Die in diesem Beitrag angefertigten Grafiken, stammen von mir und so habe ich mir versucht, das Ganze vorzustellen.

Sie können die Hosted Blackberry Services ganz normal über ihr Kundenportal zu den Microsoft Online Service Diensten: Exchange Online, Sharepoint Online, Office Communications und Live Meeting für netto 8,52 Euro mieten.

Weitere technische Informationen finden Sie in dem Blogbeitrag von Martina Grom: bpos neue features.

Wie Sie den Dienst buchen und in die Microsoft Online Services integrieren finden Sie in der Dokumentation von Microsoft: Hosted BlackBerry Service (in englisch).

Haben Sie über ihren Mobilfunkanbieter die Blackberry Internet Services gebucht, fragen Sie dort bitte nach, wie Sie diese integrieren können mit dem Microsoft Online Services. Im Kundenportal finden Sie alle notwendigen URLs für diese Anbindungen.

Und wer bekommt nun das Geld für die Hosted BlackBerry Services, Microsoft oder Blackberry? Ich weiß es nicht, aber wenn Sie sich im Markt umschauen, sehen Sie das die BlackBerry Enterprise Dienste bei anderen Anbietern in der Preisklasse liegen.

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: