3

Von Exchange zu Office365 über IMAP

Microsoft bietet verschiedene Möglichkeiten an, um nach Office 365 zu wechseln.
Bei einer Migration werden die Daten von dem Exchange Server im Unternehmen in die Cloud migriert. Nach der Migration können Sie den Betrieb Ihres lokalen Exchange Servers einstellen.
Anders als bei der Migration, können Sie bei der Koexistenz einige Postfächer in die Cloud migrieren und weiterhin Ihren lokalen Exchange Server im Unternehmen betreiben. Diese Möglichkeit bietet eine Verbindung zwischen Ihrer lokalen Active Directory Infrastruktur und den Office 365 Diensten. Diese Art von Synchronisierung ist allerdings nur in den Enterprise Editionen von Office 365 vorhanden.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen eine einfache Migration von Exchange on Premise zu Office 365 in einem P-Plan erläutern.
Ich gehe hier auf die IMAP Migration ein. Diesen Weg müssen Sie gehen, wenn Sie keinen Exchange Server besitzen, bzw. ein alte Version im Einsatz haben. Beispielsweise “Exchange 5.5/2000”. Neben der IMAP Migration wird auch eine Migration von Exchange 2003/2007/2010 unterstützt.

Wichtig: Für diese Art der Migration muss Outlook Anywhere mit einem von einer Zertifizierungsstelle ausgestellten Zertifikat konfiguriert sein.

Bevor die Migration beginnen kann, müssen Sie zunächst Ihre Domäne verifizieren und alle Benutzer im Office 365 Portal anlegen.

Anschließend gehen Sie in das Portal "Outlook –> Allgemeine Einstellungen –> Meine Organisation Verwalten –> E-Mail Migration”.

Hier wird ein Migrations-Job angelegt:

SNAGHTML67a8e1d

In diesem Beispiel wird eine IMAP Migration durchgeführt.

image

Auf dem Exchange Server muss der IMAP-Dienst gestartet sein.

image

Anschließend werden die Daten des IMAP Server eingegeben.

image

Falls nicht alle Ordner migriert werden sollen wie z.B. Junk oder gelöschte Elemente können diese hier ausgeschlossen werden.

image

Nun muss eine .CSV Datei mit den Postfach Daten per Hand erstellt und eingezogen werden. Diese Datei muss EmailAddress, Username und Password enthalten.

EmailAddress,UserName,Password

User@office365-p1.de,User,P@ssw0rt

User1@office365-p1.de,User1,P@ssw0rt

 

image

Nachdem die Datei eingezogen ist beginnt die Migration

image

SNAGHTML67d0771

image

Nachdem die Migration Erfolgreich abgeschlossen wurde kann der MX Record umgetragen werden.

image

image

Zum Schluss sollten im OWA die “alten” sowie die “neuen” Mails vorhanden sein.

SNAGHTML67d2d68

admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 3 comments
iven - 6. Oktober 2011

hi

wie sieht es eigetlich aus, wenn man jetzt outlook hat und in die cloud zu einem K1 oder K2 Programm möchte?
Kann man da irgendwie seine pst Files importieren, oder muss man dies wie hier beschrieben machen?

Reply
N4m0 - 29. November 2011

hi,

cooles tool, gestern probiert mit zugriff auf gmail -> hat super funktioniert!
danach habe ich versucht mein konto unseres Exchange servers mit dem office 365 konto zu synchronisieren. leider immer nur mit fehlern.

Mittlerweile bekomm ich keinen Fehler mehr, aber es steht beim status immer “Migration: 0”. Sieht so aus, als würde es funktionieren, jedoch startet nicht. Mails kommen auch keine in die Mailbox!

Kann es sein, dass der startvorgang etwas dauert?

Reply
Office 365 – lokales Postfach exportieren und in Office 365 importieren | Himmlische-IT - 6. März 2015

[…] Alternative Möglichkeit: IMAP Migration […]

Reply

Leave a Reply: