• Home
  • Neues
2

Transport Rules in den Microsoft Online Services – Alternative Empfänger

imageVielleicht kennen Sie das: Ein Mitarbeiter hat Urlaub und die E-Mails im Posteingang bleiben unbeantwortet.
Ein anderes Beispiel, die E-Mails, welche das Sekretariat bekommt, sollen ebenfalls an die Geschäftsführung gehen.

In diesem Artikel möchte ich einmal zeigen, wie der Administrator der Microsoft Online Services genau solche Regeln per “Transport Rule” erstellen kann.

 

Zum Erstellen der Transport Rule muss das Migration Toolkit von Microsoft installiert sein. Anschließend wird folgender Befehl in der Migration Command Shell ausgeführt :

image

Set-MSOnlineAlternateRecipient –Identity n.kappen @ rachfahl-it-solutions.de  -AlternateRecipient testuser @ rachfahl-it-solutions.de -DeliverToBoth $true -Credential $CompanyAdminCredentials

Diese Regel beinhaltet das alle Mails die an
n.kappen @ rachfahl-it-solutions.de ebenfalls an testuser @ rachfahl-it-solutions.de geschickt werden.

Zum entfernen der Transport Rule wird folgender Befehl benötigt:

image

Clear-MSOnlineAlternateRecipient -Identity n.kappen @ rachfahl-it-solutions.de   -Credential $AdminCredentials

admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Matze - 4. August 2011

Ich habe das jetzt nicht genau verstanden… Wird mit dieser Methode eine automatische E-Mail an den Absender geschickt, damit er bescheid weiß, dass die E-Mail (aufgrund von Urlaub) etwas später beantwortet wird?

Lg
Matze

Reply
Nils Kappen - 5. August 2011

Hallo Matze,
mit dieser Methode wird die Email Automatisch an einen anderen Mitarbeiter weitergeleitet so das dieser die Mails bearbeiten kann.

Gruß Nils

Reply

Leave a Reply: