4

Office 365 JETZT zu kaufen

2011-06-24-office365-jetzt-kaufbarGestern Nacht hat sich wieder einiges im Office 365 Beta Umfeld getan. Für uns Partner ist bei der Erstellung von Angeboten für Kunden der Menüpunkt “Kaufangebot” erstellen aufgetaucht. Dahinter verbergen sich alle Office 365 Suiten und Einzelabonnements, die verfügbar sind, samt ihren Preisen. Super, wenn ich ein Kaufangebot erstellen kann, dann kann ich vielleicht auch Office 365 jetzt kaufen? Tatsächlich ist das der Fall. Ich konnte in mein Testabo gehen, unter Administration “Jetzt kaufen” auswählen und die Bestellung samt E-Mail Bestätigung ging an mich raus.

JUHU ENDLICH IST ES SOWEIT! Office 365 ist zu Kaufen!

P.S. Beim Kaufprozess prüft das System wie viele Benutzer Sie in der Administrationskonsole angelegt haben und schlägt Ihnen so die Anzahl der Lizenzen vor.

P.P.S.: Bei dem Office 365 P1 für Small Business, den ich gekauft habe steht die Laufzeit von einem Jahr drin. Bei der Bestätigung erhielt ich dann allerdings die Info, dass die Laufzeit einen Monat beträgt.

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
Jörg - 31. Juli 2011

Interessant dass du von Office365 so begeisterst bist. Für mich ist es eher eine schlechte Kopie der Google Docs – welche dazu noch kostenlos sind.

Aber naja, schlussendlich ist es auch eine Frage welchem Unternehmen man seine Daten anvertrauen möchte 😉

Gruß Jörg

Reply
Kerstin Rachfahl - 9. August 2011

Hallo Jörg,
ich denke das Konzept von beiden Unternehmen ist völlig anders. Microsoft bietet ja seine Server-Produkte in der Cloud an, Office Pro Plus bleibt weiterhin auf dem Rechner. Google geht einen anderen Weg und bietet seine Produkte komplett in der Cloud an. Wem ich meine Daten anvertraue, spielt da wirklich eine Rolle und da vertraue ich persönlich viel eher auf die Sicherheitsrichtlinien von Microsoft, als auf Google 🙂 Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Lieber Gruß Kerstin

Reply
Mose - 2. September 2011

Hallo Zusammen,

ist Ihnen aufgefallen, dass das P-Konto von Office 365 auf dem Sharepoint keine Https-Verschlüsselung bietet?
Damit werden alle Dokumente die Sie in den Sharepoint laden erst einmal unverschlüsselt übers Internet geschickt. Für Unternehmen eine Katastrophe! Besonders wenn man dran denkt, dass das bei jedem öffnen eines Dokumentes erneut geschieht.
Ein Umzug von P1 zu E1 ist nicht möglich. Man muss ein neues Konto anlegen und alles manuell migrieren. Konsequenzen wie nicht erreichbare Email-Adressen durch einen Domain-Umzug eingeschlossen.

Jetzt ist es eigentlich für kleine Unternehmen empfehlenswert, direkt einen E1 Account zu kaufen. Dieser bietet entsprechende HTTPS-Verschlüsselung. Kostet halt knapp das Doppelte.
Aber der E1 Account hingegen hat pro Lizenz eine Laufzeit von einem Jahr. Damit ist die Flexibilität für kleine Unternehmen Konten nach Bedarf dazu zu buchen oder zu kündigen leider weg. 12 Monate Vertragslaufzeit sind schon recht happig.

So langsam bereuen wir mit unserem kleinen Unternehmen den Umzug zu Office 365. Man wird überall schlecht informiert und stolpert von einer Ärgernis ins nächste.

Viele Grüße,
Mose

Reply
Kerstin Rachfahl - 2. September 2011

Hallo Herr Mose,
vielen Dank für die wirklich wichtigen zusätzlichen Informationen zum Thema P1 Plan. Der P1 Plan ist entstanden, weil wir Partner das Bedürfnis der Flexibilität für kleine Kunden, aus unseren Erfahrungen der ersten zwei Jahre BPOS, gesehen haben. Das ist wirklich ein sehr flexibles Modell und für die Kalkulation der Rentabililtät nicht einfach (sorry ich bin und bleibe halt auch ein Controller). Aus diesem Grunde ist hier ein Modell mit Funktionen geschaffen worden, das ich für aktuell am Markt unschlagbar halte. Doch Sie haben natürlich absolut Recht. Aktuell ist es so, dass Sie im Portal mit der https Verschlüsselung arbeiten, in der Exchange Umgebung sowieso und bei SharePoint Online für die Webseite http zur Verfügung stellen müssen, denn sonst gäbe es keinen “Anonymen” Zugriff, wie Sie bestimmt wissen. Das dadurch die Teamseite des Unternehmens ebenfalls in das http Protokoll wechselt liegt daran, dass wir hier im SharePoint Online nur eine Website-Collection zur Verfügung haben. Also entweder ist ihre Teamseite und damit auch Webseite verschlüsselt mit https oder nicht. Schauen wir uns das ganze Thema Technisch genauer an. Der SharePoint Server ist im Rechenzentrum von Microsoft. Die Berechtigungen und Benutzerauthentifizierungen laufen über die Systeme von Microsoft. Die Übertragung der Daten im E-Mail Bereich laufen verschlüsselt. Die Übergabe der Daten an SharePoint Online, wie Sie es vermutlich richtig einschätzen, unverschlüsselt für den Moment des Hochladens. Doch wie sieht es danach auf der Teamseite aus? Innerhalb der Teamseite befinden Sie sich in einer geschützen Umgebung. Die Bearbeitung der Dateien mit WebApps findet ebenfalls auf der Teamseite statt. Das Bearbeiten der Dateien auf dem Rechner ist mit dem Hochladen und Runterladen verbunden und läuft über das unverschlüsselte http Protokoll. Das ist ein Punkt, ich stimme ihnen zu, den Microsoft in jedem Fall nachbessern muss. Das haben wir Partner auch bereits in einem Gespräch mit Microsoft im Beta-Test angemerkt. Die technische Herausforderung, habe ich ihnen hoffentlich verständlich dargelegt. Es ist kein Problem, dass sich nur das Umlegen eines Schalters beheben lässt. Ich werden mal Nachfragen, ob es dazu bereits einen Zeitrahmen gibt. Übrigens im E1 Plan haben Sie KEINE öffentliche Webseite für SharePoint Online. Ursprünglich gab es diiese nur im P1 Plan. Im E3 Plan ist die öffentliche Webseite inzwischen hinzugekommen, wie es bei den anderen E Plänen ist muss ich erst nochmal prüfen.
Sie werden die Informationen dazu auf unserem Blog finden, sobald wir eine Antwort haben. Übrigens zum Thema Umzug. Wir haben das bereits mit zwei Kunden gemacht. Das ist Handarbeit, da stimme ich Ihnen zu, doch es ist OHNE Datenverlust möglich. Wenn Sie dazu Unterstützung brauchen, können Sie sich gerne bei uns melden. Das ist einer der Gründe weshalb wir auf unserer Seite schon in vielen Video und Blogbeiträgen darauf hinweisen, dass Sie sich im Vorfeld klar darüber sein müssen, welches Abonnement das Richtige für Sie ist. Dazu gehört z.B. auch das im P1 Plan kein zusätzlicher Storage für SharePoint Online gemietet werden kann.
Herzliche Grüße
Kerstin

Reply

Leave a Reply: