• Home
  • Neues
8

Installation und Ersteinrichtung–Windows Server2012 Essential & Office 365

Seit einigen Tagen ist der Windows Server 2012 Essentials im RTM (Release to Manufacturing) Status. Er ist der Nachfolger des Windows Small Business Server 2011 Essentials und die neue SMB-Serverlösung von Microsoft für kleine Unternehmen.
Hierbei ist zu beachten, dass bei einem Zugriff von 5 – 25 Usern keine CALs benötigt werden. 
Wenn man mehr Benutzer einsetzt, kann man dank der In-Place-Transition den Server auf bis zu 75 User erweitern. Allerdings werden dann weitere Windows-Server-Standard-CALs benötigt.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Essentials-Features zu deinstalliert sodass auch mehr als 75 User integriert werden können.

Der Server kann sowohl mit einem weiteren On Premise Exchange Server oder mit Microsoft Office 365 betrieben werden. In diesem Artikel möchte ich einmal auf die Installation und Anbindung an Office 365 eingehen.

In meinem Fall habe ich den Server mithilfe von Hyper-V virtualisiert und in eine virtuelle Maschine installiert. Microsoft empfiehlt zur Installation eine Maschine mit min. 2GB Ram – Empfohlen 4GB und 160GB Festplatte.

 

Nach dem Booten der Maschine startet der typische Installationsassistent von Microsoft.

screenshot.1

screenshot.3

Wenn die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, startet der Einrichtungsassistent.
Es ist wichtig, dass der Server während des Einrichtungsprozesses permanent an das Netzwerk angebunden ist.

screenshot.5

Nachdem die Zeitzone definiert wurde, wird der Administrator Account und die Domain eingerichtet. Der Server bootet während dieser Prozedur mehrmals durch.

screenshot.6

 screenshot.7

screenshot.10

Sobald der Einrichtungsassistent abgeschlossen ist kann die Konfiguration auf dem Dashboard beginnen.

screenshot.11

Die einzelnen Punkte unter Setup sind ebenfalls mit einem eigenen Wizard verknüpft. In meinem Fall lege ich Benutzer etc. im späteren Verlauf der Konfiguration an.

screenshot.17

Sobald alle Punkte im Setup entweder abgeschlossen oder übersprungen wurden kann die Einrichtung fortgesetzt werden. Ich beginne mit der Integration von E-Mail Diensten.
Hierzu wird zwischen einem On Premise Exchange Server und einem Office 365 Abo unterschieden. Ich wähle in diesem Fall die Integration von Office 365.

screenshot.18

Die Integration kann mit einem bestehenden Office 365 Konto oder mit einem neuen Abo ausgeführt werden.

screenshot.19 

In diesem Szenario wird ein neues Office 365 Konto erstellt:
Nach dem Bestätigen der Meldung öffnet sich der Internet Explorer und die Testversion kann angefordert werden.

screenshot.20

screenshot.21

screenshot.22

Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, wechselt der Internet Explorer zum Office 365 Portal.

screenshot.23

Im Server Dashboard müssen nun die Administratordaten des Office 365 Accounts hinterlegt werden

screenshot.24

screenshot.25

Sobald die Daten verifiziert wurden, ist ein Neustart des Server 2012 Dashboards nötig.

screenshot.26

Wenn dies geschehen ist, findet sich dort ein neuen Reiter namens “Office 365”
Hhier werden nochmal alle Informationen zum Abo angezeigt.

screenshot.30

Im Bereich User können anschließend neue Benutzer erstellt und mit einem Office 365 Konto verknüpft werden.
Zunächst wird ein neuer Benutzer erstellt indem auf die Registerkarte User geklickt wird und im rechten Bereich Add User ausgewählt wird. In meinem Fall lege ich den Standardbenutzer Nils Kappen an.

screenshot.33

Im zweiten Fenster kann die Auswahl getroffen werden ob der Benutzer bereits ein Office 365 Konto hat, ein Neues erstellt werden soll oder ob dieser User kein Konto benötigt. Ich erstelle direkt ein Office 365 Konto.

screenshot.34

Im weiteren Verlauf des Wizard können Zugriffberechtigungen auf Ordner etc. erstellt werden.

screenshot.38

screenshot.35

screenshot.36

Nach Abschluss des Assistenten findet sich sowohl im Server Dashboard als auch im Office365 Portal der neue Benutzer.

Server:

screenshot.39

 

Office365:

screenshot.41

 

Der User Nils Kappen ist jetzt in der Lage sich im Office 365 Portal anzumelden. Des Weiteren können nun bereits E-Mails mit der .onmicrosoft.com Adresse versendet und empfangen werden.

Vorteil an diesem Szenario: Active Directory Benutzer und Office 365 User können in einem zentralen Dashboard erstellt und administriert werden. Somit ist es möglich, Office 365 User anzulegen, ohne sich ins Portal einzuloggen und die Weboberfläche zu benutzen.

admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 8 comments
Student - 20. Dezember 2012

Vielen Dank für das Tutorial, es hat mir wirklich enorm weitergeholfen :).

Reply
Simon - 22. Januar 2013

Hallo,
Ist es möglich den Essentialsserver an Office 365 zu hängen und lokale andere Software via LDAP dann an den Essentialsserver anzubinden?

Da es sich um einen Verein mit ca. 100 Mitglieder handelt, bin ich mir nicht sicher, ob das mit dem Essentialsserver geht? (bzw. mit anderen MS Server Versionen)

Die Nutzerverwaltung liegt im Office365 und wir benötigen lokal keine Systemanmeldung, nur die Anbindung für LDAP wäre wichtig.

Ist das (bei ca. 100 Mitglidern) mit dem Essentialsserver möglich?

Danke!

Reply
Kerstin Rachfahl - 11. Februar 2013

Hallo Simon,
nein der Essentialserver ist ausgerichtet und lizenziert für 10 Benutzer. Ob Du daran das LDAP hängen kannst, weiß ich nicht. Du kannst mit der Windows Server AD ja über DirSync mit O365 verbinden und kannst dann die Benutzer in der AD anlegen pflegen, nach O365 synchronisieren und danach eine Lizenz im O365 Portal hinzufügen. Aber wie gesagt ich wüsste nicht dass es mit LDAP geht.
Herzliche Grüße
Kerstin

Reply
Joachim - 27. Februar 2013

Hallo,
Im Prinzip hat das ganze funktioniert. Zumindest die Einrichtung.
Jetzt ist es aber so, dass sich der Office 365 Dienst immer wieder verabschiedet. Deinstallieren lässt er sich auch nicht, Neu einrichten auch nicht. Ich habe keine Idee mehr. Muss ich wirklich den kompletten Server neu aufsetzen, oder kann man irgendwie das Dashboard neu installieren?
Gruß
Joachim

Reply
Michael - 6. April 2013

Habe das gleiche Problem wie Joachim. Auch bei mir stürzt der Integrationsdienst regelmässig ab. Und entfernt krieg ich ihn auch nicht mehr. Was kann ich tun?

Reply
Nils Kappen - 8. April 2013

Hallo Joachim, Hallo Michael,
das Problem mit dem abstürzenden Integrationsdienst kenne ich leider nicht.

Ihr könntet einmal via PowerShell die Dienste neu setzen.
Set-Service -Name PwdSyncProviderSvc -StartupType Automatic
Set-Service -Name PwdSyncProviderSvc -Status Running
Set-Service -Name O365ProviderSvc -Status Running

Gruß Nils

Reply
Stephan - 30. April 2013

Hallo Nils,

danke für das Tutorial. Eine Frage habe ich noch.
In diesem Szenario wären der Login in Office 365 und der Login an die lokle Domäne aber unterschiedliche Nutzer? Die Anwender müssten sich 2 verschiedene Konten merken?
Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre eine Synchronisation der Konten bzw. Passwörter nur mit einem Offcie 365 E-Plan und einer Synchronisation möglich?

danke Stephan

Reply
Nils Kappen - 2. Mai 2013

Hallo Stephan,
ja das hast du richtig verstanden.
Die Benutzer müssen sich zwei Logins merken, Single Sign On funktioniert nur im E-Plan.

Reply

Leave a Reply: