Die Transition von BPOS nach Office 365 und der technische Ablauf

2012-01-24-transition-buttoTrotz meiner Bemühungen, dass wir als Partner vor unseren Kunden die Transition durchführen können, hat das in den Mühlen von Microsoft nicht geklappt. Dennoch haben wir uns ganz intensive mit dem Thema auseinandergesetzt und möchten hier unseren Kunden oder anderen Microsoft Partnern einen Leidfaden mit Quellen an die Hand geben. Für unsere eigene Transition planen wir Videoaufnahmen, doch wann das sein wird? Trauriges Smiley.

2012-01-24-transition-videoAls erstes möchte ich ein Video von Daniel Melanchthon verlinken, das er zum Thema Transition, zusammen mit Ingram Micro, aufgenommen hat. Die Tonqualität war bei mir schlecht, dennoch ist der technische Ablauf anschaulich erklärt. Vor allem ab der 38 Minute, können Sie sehen, wie der ganze Prozess im Rechenzentrum von Microsoft abläuft. So leicht das Ganze aussieht, dahinter stecken technische Herausforderungen und ich ziehe meinen Hut vor dem Microsoft Transition Team. Doch nun zu den, aus unserer Sicht, wichtigen Punkten.

Domain Name Services (DNS) und MX-Record Eintrag

 

Der MX-Record Eintrag in den Domain-Einstellungen legen fest, wohin eine Mail geschickt wird, damit Sie an den Empfänger weiter geleitet werden kann. Alle BPOS Kunden haben dort stehen: mail.global.frontbridge.com. Bei Office 365 steht dort, in unserem Fall: himlischeit-de02e.mail.eo.outlook.com. Der Eintrag ist also für jeden Office 365 Kunden “individualisiert”. Bei einer Umstellung innerhalb von 48 Stunden, beginnend am Freitag und aktiv am Montag, stellte sich für uns die Frage, was genau passiert am Montag bei den Postfächern der Kunden? Muss ein neuer MX-Record Eintrag gesetzt werden? Gibt es neue Profile bei Office 2007? Findet womöglich eine Synchronisation zwischen Exchange Server und lokalem Outlook statt? Nach unseren Recherchen ein klares Nein zu all diesen Punkten. Sie müssen lediglich dafür sorgen, dass der folgende CNAME Eintrag gesetzt wird: autodiscover.outlook.com. Das machen Sie VOR der Transition. Im Prinzip können Sie es sogar sofort machen. Nur wenn Sie einen weiteren Benutzer hinzunehmen oder ein Outlook Profil aufgrund einer Installation neu erstellen, kommt es bei BPOS zu einem Problem. Mit diesem einfach Eintrag wird, wie von Daniel im Video erklärt, die Zustellung der Mail von Microsoft am Tage X über FOPE (Forefront Online Protection für Exchange), statt in das BPOS Rechenzentrum die Mail in das Office 365 Rechenzentrum zugestellt. Skeptisch? War ich auch und habe mir das Ganze bei uns mal über nslookup angeschaut. Abb. 1Wie ihr seht (Abb.1), ist es tatsächlich bereits jetzt so, dass der MX-Record Eintrag zu unserer Domain it-cast.de (BPOS-Account) und himmlische-it.de (Office 365 E3 Plan) zwar auf unterschiedliche Namen, aber auf die gleichen IP-Adressen verweisen.

Was bewirkt der Autodiscover Eintrag für Outlook?

Ab Outlook 2007 (Exchange 2007) bietet Autodiscover die Möglichkeit, Benutzerkonten automatisch zu konfigurieren. Anstatt also den Exchange Server Namen, der sich im Cloud Umfeld ja auch mal ändern kann, einzupflegen, gibt es den Autodiscover Eintrag. Ich brauche in meinem Profil nur noch meine Email-Adresse und Passwort eingeben, die richtigen Exchange Einstellungen sucht sich Outlook selbst. Wenn ihr anfangs Probleme habt, könnt ihre das E-Mail Konto über die Reparatur Einstellung sich einfach nochmal die Daten holen lassen. Mit dem  Webtool Remote Connectivity Analyzer von Microsoft (gefunden bei msXfag.de – Frank Carius) könnt ihr testen ob alles funktioniert. Ehrlich, ich würde das vor dem Montag testen, geht ja über den Webbrowser auch von zu Hause. Smiley

Die Clients vorbereiten

Achtet darauf, dass die Client-Betriebssysteme, Webbrowser, gegebenenfalls Office und die Passwörter der Benutzer (GANZ WICHTIG!!! und am Besten erst zwei-drei Wochen VOR dem Transition Termin), den Richtlinien für Office 365 entsprechen. Office 2003 funktioniert nicht mit Office 365. Das Single Sign In Tool von BPOS muss ebenfalls von den Desktops herunter.

2012-01-19-Betriebssysteme-Office365

In dieser Abb.2 seht ihr die Konfigurationen auf einem Blick. Geht in das Transition Center von Microsoft und lest euch die Informationen durch.

Die Benutzer vorbereiten

Vergesst auf KEINEN Fall eure Anwender. Sie müssen Abschied nehmen von dem Single-Sign-In Tool und ihren Portalen. Sei es durch Screenshots oder über die Videos von Microsoft oder uns, stellt ihnen das neue Portal kurz vor. Je nachdem was ihr bei BPOS eingesetzt habt, habt ihr da mehr oder weniger zu tun Smiley

Edit:

Alle die momentan noch BPOS nutzen, finden in ihrer Verwaltungskonsole vor dem Umzug eine Aufgabenliste mit nützlichen Links zur Umstellungsthematik.

Todos
Jedoch kann es sein, dass die dort aufgeführten Links nicht funktionieren.
Wenn bei euch dieses Problem auftritt, findet ihr hier die richtigen Links:

1) http://www.microsoft.com/online/help/setupaccelerator/default.aspx?l=de-de

2) http://www.microsoft.com/online/help/de-de/helphowto/8939e90a-59dc-4f0f-aec0-19a899c0af75.htm

3) http://www.microsoft.com/online/help/de-de/helphowto/ee2cfa2c-0261-4485-9cb6-7025a9390bd0.htm

(Informationen entnommen von: http://www.klenner.at/2012/02/umstellung-von-bpos-auf-office-365/)

 

Hilfreiche Links:

Transition Center Übergangscenter der Microsoft Online Services

Microsoft Forum für den Übergang auf Englisch (SEHR GUTE Quelle) / beim Transition Termin am 13.02. gab es mit den Passwörter z.B. Probleme! Also regelmäßig mal anschauen, welche Probleme auftreten können und entsprechend vorbeugen.

Video von Daniel Melanchthon zum Thema Transition

Remote Connectivity Analyzer Tool zum Testen der Verbindungen

Microsoft Online Team Blog enthält zusammengefasst wichtiges zu der Transition, basierend aus den bisherigen Erfahrungen.

Von BPOS zu Office 365 wir helfen und Video zu den Portal Unterschieden

P.S. An alle IT-Technik Leser, ich weiß dass ich hier etwas salopp über die technischen Feinheiten gegangen bin. Ich möchte alle Benutzer mitnehmen, mehr Tiefe bekommt ihr in unseren Gesprächen Smiley

P.P.S. Kunden, die bisher keinen Partner of Record (POR) eingetragen haben, können uns gerne eintragen. Das ist für euch kostenneutral, aber ihr bekommt eine/n tolle/n Partner/in oder etwa nicht? Smiley 

P.P.P.S. Ihr könnt uns auch bei Microsoft  PinPoint mit unserer Seite bewerten. DANKE!

Kerstin Rachfahl
 

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: