Results

Search Results for: Mail Store

Office 365 – Exchange Sicherung mit Carbonite Server Backup

Wir haben auf unseren Blogs schon über diverse Office365 Tools berichtet. Auf der diesjährigen Cebit wurde ich auf ein neues Office 365 Backup Produkt aufmerksam.
Carbonite Server Backup ist ein Anbieter hybrider Backup-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen und unterstützt verschiedene Sicherungstypen, so kann Carbonite z.B. FileServer, MySQL Server oder auch ganze Hyper-V Virtuelle Maschinen sichern. Weiterlesen

2

Office 365: Migration via PST-Capture Tool

In vielen Migration zu Office 365 ist es notwendig die PST-Dateien von Anwendern in die Postfächer zu importieren. Je nach Größe des Postfaches, können die Anwender Ihr Outlook nicht nutzen.  Das PST-Capture Tool ermöglicht eine Zentrale Suche der PST-Dateien sowie einen gebündelten Upload in die jeweiligen Postfächer der Anwender. Des Weiteren ist es möglich die PST Dateien direkt einzulesen wenn diese bereits Exportiert wurden.

Das Tool besteht aus einem Serverdienst und einen Agenten, die Sie auf den Arbeitsstationen der Anwender installieren. Microsoft stellt die Agenten für 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme zur Verfügung. Das Tool unterstützt  Exchange Server 2010 sowie Exchange Server 2013, ältere Versionen lassen sich nicht anbinden.

 

Für die Installation des Serverdienstes wird die Windows PowerShell in der Version 3.0 benötigt.

Welche Version Sie einsetzen können Sie mit Get-Host | Select-Object Version herausfinden.

image

Des weiteren wird .NET Framework 4.5 und Outlook 2010/2013 als 64-Bit-Version benötigt.

2014-07-10 14_51_39-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

2014-07-10 14_52_37-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Während der Installation wird ein Active Directory Account abgefragt.

image

2014-07-11 10_30_18-_w8nk_Test_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Nach der Installation wird unter Dienste der PST Capture Dienst angelegt.

2014-07-11 09_01_52-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Im nächsten Schritt kann die Installation auf einem Client beginnen. Während der Installation geben Sie auch den Namen des Servers und den Port zur Verbindung ein. Standardmäßig verwenden Sie hier den Port 6674

2014-07-11 10_29_47-_w8nk_Test_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Nachdem die Installation abgeschlossen ist kann in der PST Capture Konsole auf dem Server geöffnet werden. Die Suche nach Agenten in der Domäne wird von einem Wizard begleitet.

Im ersten Schritt werden die Systeme ausgewählt auf denen nach PST-Dateien gesucht werden.

image
Nachdem die Clients ausgewählt wurden, wird festgelegt wo nach PST-Dateien gesucht werden.

2014-07-11 10_44_31-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern
Anschließend werden die Ergebnisse angezeigt. Mit “New Import List” –> “Cloud Import List” wird eine Migration nach Office 365 ausgewählt.

2014-07-11 12_21_36-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern
Dazu wird unter “Tools –> Settings –> Online Connection” die Server sowie Administrationsdaten von Office365 hinterlegt. Mit dem Button “Check” wird eine Verbindung zum Office 365 Server getestet.

image
Mit “Set Mailbox” wird das Postfach ausgewählt in welches die Daten “Importiert” werden.

2014-07-11 12_33_44-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computernimage
Im letzten Schritt beginnt der Import Vorgang. Nachdem klick auf “Import all now” liest das Tool die Daten vom Client ein und integriert diese in das Postfach. Nach dem der Importvorgang abschlossen ist  können Anwender überprüfen ob die Daten im Postfach übernommen wurden.

2014-07-11 12_34_36-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Neben einer PST-Datei Migration über den Agenten können auch PST-Dateien direkt über “Add From Folder” ausgewählt werden.

2014-07-22 16_37_32-_vMailStore_ auf _Z230NK_ - Verbindung mit virtuellen Computern

Das ist z.B. Sinnvoll wenn Sie vorher z.B. die lokalen Exchange Konten als Administrator via PowerShell einen exportiert haben oder die Postfächer mit einer Archivierungssoftware archivieren.

 

Mit dem PST-Capture Tool ist es für Administratoren einfach die lokalen Daten zu Migrieren. Da das Tool auch einen Zeitgesteuerten Ablauf unterstützt ist es möglich den Upload nach Office365 außerhalb der Kernarbeitszeit zu legen um den Geschäftsbetrieb nicht zu unterbrechen.

6

Die Outlook Web App (OWA) für iPhone und iPad

StartSeit dem 16. Juli 2013 gibt es die Outlook Web App für das iPhone und das iPad. Erst letzte Woche hatte ich die Zeit mir die Applikation herunterzuladen und genauer anzusehen. Die App finden Sie im iTunes-Store. Sie können OWA kostenlos herunterladen und melden sich mit ihren Office 365 Account-Daten an. Die App funktioniert mit jedem neuen Office 365 Abonnement (Wave 15), das Exchange Online enthät z.B. Office 365 für Small Business (SMB) oder Office 365 Enterprise (E1). Nach der Anmeldung erscheint eine kurze Einweisung, wie die App zu bedienen ist. Nach dieser Einführung landen Sie im zentralen Home Bildschirm, von dem aus Sie in ihre E-Mail, Kontakte und den Kalender gehen können. Das Look & Feel der mobilen Outlook Web App ist sehr nahe zu der im Webbrowser. Von der Bedienung her Microsoft like, nicht iOS like. Ich kann das irgendwie nicht anders beschreiben. Wer sehr gerne und intuitiv mit einem Apple Gerät arbeitet, wird es verstehen, daher macht es wirklich Sinn sich kurz die Einführung anzuschauen.

Hier eine kurze Bilderfolge der OWA:

Weiterlesen

Office 365 – FAQ

microsoft-office365-faq-frequently-asked-questionsSeit längerer Zeit betreue ich nun schon die Microsoft Online Services, früher BPOS, heute Office 365. In Internet Foren, Community oder direkt bei Gesprächen mit Kunden stoße ich immer wieder auf gleiche oder ähnliche Fragen.

In diesem Artikel möchte ich einmal die gesammelten “häufig gestellten Fragen” auflisten.

Weiterlesen

Sessions zu Cloud Computing auf der TechED 2011

TechED-2011Cloud Computing war neben Virtualisierung ein wichtiges Thema auf der diesjährigen TechEd in Atlanta (North America).
Vom 16 – 19 Mai 2011 vermittelten Techniker, Entwickler sowie MVPs auf der Großveranstaltung ihr Wissen über die vielfältigen Microsoft Produkte.

In den zahlreichen aufgezeichneten Vorträgen werden Neuerungen aber auch bekannte Szenarien verständlich und umfangreich erläutert. Die auf “Channel 9” bereitgestellten Videos sind vor allem für diejenigen Interessant, die die TechEd nicht persönlich besuchen konnten. Lediglich ist die Sprache in den Vorträgen aufgrund des Veranstaltungsortes in Englisch.

Wir haben nun eine Auswahl von interessanten Sessions zusammengestellt, die vorrangig die Themen Windows Azure, Office 365 und Sharepoint behandeln.

Wie immer, wünschen wir viel Spass beim Anschauen.

Weiterlesen

Apple’s iPad ist da

ipad-260-158 Am 3. April startete in den USA der offizielle Verkauf des iPads. An diesem Tag wechselten 300.000 Geräte den Besitzer (Quelle Apple). Am Wochenende sollen es sogar 700.000 verkaufte Geräte gewesen sein. Wie einige schon wissen kann ich es kaum erwarten, dass dieses Gerät  in Deutschland zu erwerben ist. Ich war ja bereits zu 100% sicher, dass ich ein iPad, sobald es hierzulande verfügbar ist, kaufen werde. Jetzt nachdem ich einige Videos, Tweets und Posts zu dem Gerät gelesen habe, bin ich außerdem überzeugt, dass dieses Gerät die nächste Evolution des Computers ist. Warum? Aus meiner Sicht gibt es dafür mehrere Gründe:

Als erstes möchte ich anführen, wie sich mein Computer Arbeitsplatz in den letzten Jahren verändert hat. Früher hatte ich einen Tower neben meinem Schreibtisch stehen und dazu einen voluminösen 19” Monitor mit Tastatur und Maus. Heute habe ich statt Einem drei Arbeitsgeräte:

Weiterlesen