Suche
  • Heiligenhaus 21 - D-59969 Hallenberg
  • info@rachfahl.de - +49 2984
Suche Menü

Office 365 – Verbundene Konten

microsoft-office365-verbundene-kontenDa des Öfteren die Frage von Kunden aufkommt ob Ihre GMX, Web oder Live E-Mail Adresse bei Office 365 angebunden werden kann, möchte ich in diesem Beitrag einmal die “Verbundenen Konten” ansprechen.

Verbundene Konten sind Postfächer, welche bei einem anderen Provider liegen, Office 365 ruft die Mails beim Provider ab und importiert diese in das Exchange Konto. Jeder User kann bis zu 5 “Verbundene Konten” einrichten, diese Konten werden stündlich entweder per POP3 oder via IMAP abgerufen. Ein manueller Abruf ist nicht möglich, ebenso lässt sich die Zeit des Intervalls nicht verkürzen, somit dauert es im schlimmsten Fall bis zu 1 Stunde, bis das eine neue E-Mail zugestellt wird.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie ein “Verbundenes Konto” einrichten.

Dazu gehen Sie in die Optionen von Outlook Web App:

image

und wechseln in den Reiter “Verbundene Konten”.

SNAGHTMLff767bb

Mit dem Button “Neu” startet der Wizard, der Ihnen bei der Einrichtung behilflich ist (Je nach Konto werden die Einstellungen automatisch ermittelt).

SNAGHTMLff8e3dc

image

Nachdem Ihr Konto eingerichtet ist können Sie auch im Namen des “Verbundenen Kontos” E-Mails versenden.  Um das “Von” Feld einzublenden klicken Sie in den Nachrichtenoptionen auf “Absender anzeigen”

SNAGHTML107b3d06

Anschließend wählen Sie beim schreiben einer Nachricht eine andere Absender Adresse aus.

image

Der Nachteil an der Konfiguration der Verbundenen Konto ist, dass eine neue E-Mail im schlimmsten Fall eine Stunde dauert bis das diese an Office 365 zugestellt ist. Des Weiteren wird eine gesendete E-Mail mit dem Hinweis gekennzeichnet “versandt im Auftrag von…”.

Autor:

Nils Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration. Seine Ausbildung hat er im Sommer 2010 abgeschlossen seitdem arbeitet er bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Nils Kappen ist Microsoft Certified Windows Server 2008 Enterprise Administrator.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Nils, hallo andere Leser,

    hat jemand schon eine Lösung gefunden, einen schnelleren Abruf der verbundenen Konten zu ermöglichen? Es gibt leider wirklich noch Mailprovider, wo es nicht oder nur sehr schwer möglich ist, automatische Weiterleitungen einzurichten und daher ein Abrufen seitens Office365 zwingend notwendig ist.

    Grüße
    Ollli

  2. Hallo!

    Es müsste doch klappen, über eine “send-as-“Berechtigung das “im Auftrag von” beim Senden einer Email über ein verbundenes Konto zu unterbinden oder?

    Leider gelingt es mir nicht, die Berechtigung zu erstellen…

    Kann jemand helfen?

    Danke schön!

    Gruß

    mary-lou

  3. Hallo Mary-Lou,
    nein “Send As” Berechtigungen funktionieren nur bei Konten innerhalb Office 365. Der Hinweis “versandt im Auftrag von…”. hängt von dem Hoster des Verbundenen Konto ab. Einige Hoster signieren die Mail mit diesen Hinweis, andere wieder nicht.

    Gruß Nils

  4. Hallo

    Ist es möglich von einem Verbundenem Konto über Outlook 2010 zu versenden?

    Weil bisher, wenn ich es mit Outlook verbinde, kann ich nicht auswählen von welchem Konto ich es verschicken will?

    Zur Info, habe ein Pop3 Konto von Exchange Online mit meinem Exchange Account (auch Exchange Online) verbunden.

    Viele Grüße und Danke

  5. Hi Stefan Fritz,
    vielleicht ist im Outlook das “Von” Feld deaktiviert?

    Dazu im Outlook -> Neue E-Mail öffnen -> Optionen -> auf “Von” klicken.

  6. Hi Nils

    Ja die Option hab ich nach etwas hin und her doch noch gefunden. Aber trotzdem vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar