Suche
  • Heiligenhaus 21 - D-59969 Hallenberg
  • info@rachfahl.de - +49 2984
Suche Menü

Office 365 – Passwortänderungsintervall deaktivieren

Wie bei BPOS auch schon verlangt Office 365 die User Kennwörter alle 90-Tage zu verändern. Für User die evtl. Handy, Tablet, Notebook etc. an Office365 angebunden haben kann dieser Intervall sehr nervig sein. In diesem Artikel möchte ich Ihnen einmal zeigen wie Sie für bestimmt User oder alle User diesen Intervall deaktivieren.

 

Im ersten Schritt wird die PowerShell benötigt. Nachdem Sie diese installiert haben muss diese als Administrator ausgeführt werden.

Nachdem öffnen der PowerShell verbinden wir uns zu Office 365 mit:

Connect-Msolservice

image

Mit dem Befehl get-msoluser Listen wir alle Office 365 Benutzer auf.

image

Anschließend können wir für einen oder mehrere User die Richtlinie deaktivieren.

Beispiel: Richtlinie deaktivieren für n.kappen [at] himmlische-it.de
 
set-msoluser –UserPrincipalName n.kappen [at] himmlische-it.de -PasswordNeverExpires $True

image 

Falls Sie die Richtlinie für alle Benutzer deaktivieren wollen benötigen Sie:

get-msoluser | set-msoluser –PasswordNeverExpires $True

 

Zum Schluss kann mit get-MsolUser -UserPrincipalName n.kappen [at] himmlische-it.de |fl

noch getestet werden.

image

Autor:

Nils Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration. Seine Ausbildung hat er im Sommer 2010 abgeschlossen seitdem arbeitet er bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Nils Kappen ist Microsoft Certified Windows Server 2008 Enterprise Administrator.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Tipp. Hatte vorher vergeblich den Haken (wie er mir als MS-Laie aus dem AD bekannt ist) gesucht.

    Übrigens toller Name für den Blog :-)

  2. Danke Olli, für das Kompliment.
    Lg
    Kerstin

  3. Danke für den Tipp…
    hate mich schon gewundert warum plötzlich kein Outlook-SYNC mehr ging…
    und immer Passwort wechseln.. grrrrrrr….

    Gruß
    Andreas

  4. Hallo,

    vielen Dank für den Tipp zur Deaktivierung des nervigen Passwortintervalls.
    Gibt es vielleicht nocht andere Powershell-Befehle. Der Befehl Connect-Msolservice bringt mir eine Fehlermeldung. Anmelden kann ich mich über “$Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $Cred -Authentication Basic -AllowRedirection”
    und auch die weiteren cmdlets mit msolservice, scheinen meiner Powershell unbekannt.

    mfg
    Thomy

Schreibe einen Kommentar