Neues Design der Web Apps in Office 365

Zur Zeit bereite ich einige Webinare für Also und Traicen vor. Während bei Also der Schwerpunkt bei den Microsoft Partner liegt, steht bei dem Traicen Webinar die Praxis im Vordergrund. Dafür fülle ich einen Office 365 E3 Plan mit Inhalten. Als ich die Web Apps verwendet habe, fiel mir im ersten Moment nur auf, dass ich ein Gefühl von Aufgeräumtheit und Klarheit hatte. Beim genaueren hinsehen, sah ich dann, dass einige kleine und schöne Änderungen gibt.image

Fangen wir bei der oberen Kopfzeile an. Ich sehe, wo ich bin, welches Dokument ich verwende und habe in dunkelblau den Button “Freigeben” hervorgehoben. Von hier kann ich das Dokument für Kollegen und externe Mitarbeiter freigeben. Übrigens funktioniert das Prima. Neulich schickte ich eine Liste für die Klasse meiner Tochter herum, wo sich all, die was machen wollten, eintragen konnten. Jeder sah direkt, was der andere in das Dokument reinschrieb. Niemand brauchte Microsoft Word auf seinem Rechner, da sich das Dokument im Webbrowser öffnete und innerhalb von einem halben Tag, konnte ich die Liste wieder sperren. Cool – sonst musste ich manchmal eine Woche lang den Eltern hinterher telefonieren. Also jetzt sehr schön optisch dargestellt.

image

Das nächste was ich entdeckt war ein Feld in der Höhe der Registerkarten mit einer Glühbirne. In hellgrau steht darin: “Was möchten Sie tun?” – Mhm – mal sehen: “Tabelle” eingetippt. Und siehe da, ich bekam direkt die Funktion Tabelle angezeigt. Aber auch Hilfetexte, falls ich mehr Informationen benötige. In solchen Momenten, weiß ich warum ich Office 365 so liebe. Ständig kommen neue coole Funktionen hinzu, so bleibt Software spannend.


Über Kerstin Rachfahl

Kerstin Rachfahl ist Internationale Betriebswirtin (IBS) und eine der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH. Sie ist für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich. Ihre Themen in den Blogs sind Cloud Computing und Microsoft Lizenzierung.